Welchen Angelverein soll ich wählen ?

Hier alles rein, was sonst nirgendwo reinpasst.

Moderator: Stör-Angler

Welchen Angelverein soll ich wählen ?

Beitragvon Dr.Tossi » Fr 12. Okt 2007, 13:39

Hi !

Ich bin auf der Suche nach einem Angelverein in und um Itzehoe, welchem ich beitreten möchte. Dabei geht es mir eher weniger um das Vereinsleben (also Frühschoppen am Sonntag usw. :D ), sondern eher um die dazugehörigen Vereinsgewässer oder den bezahlbaren Mitgliederbeitrag.
Ich bin also eher der aktive Angler und überwiegend mit der Spinnrute unterwegs, dementsprechend sollten die Gewässer beschaffen sein.

Kann mir jemand einen Verein empfehlen, also nicht nur nennen ? Habt ihr gute als auch schlechte Erfahrungen mit einem Verein gemacht ? Infos und Tipps gerne auch per PM, wenn man sich öffentlich nicht traut :wink:

Danke & Gruß
Torsten
Benutzeravatar
Dr.Tossi
Angelfreund
 
Beiträge: 806
Registriert: Fr 5. Okt 2007, 05:53
Wohnort: Itzehoe

Beitragvon DerkleineNils785 » Fr 12. Okt 2007, 15:52

moin!
Bin auch noch am überlegen, ob ich in Itzehoer- oder kellinhusener Angelverein eintrete.
Beide haben schöne Gewässer und der Jahresbeitrag ist auch nicht so hoch aber die Aufnahmegebühr finde ich schon ein bisschen heftig!
itzehoe 130 euro und kellinghusen 150 euro...
...
Benutzeravatar
DerkleineNils785
Angelfreund
 
Beiträge: 446
Registriert: Mi 1. Aug 2007, 08:20
Wohnort: Hinter der Mefokurve links ;)

Re: Welchen Angelverein soll ich wählen ?

Beitragvon Wulfman » Fr 12. Okt 2007, 19:09

Dr.Tossi hat geschrieben:Kann mir jemand einen Verein empfehlen, also nicht nur nennen ? Habt ihr gute als auch schlechte Erfahrungen mit einem Verein gemacht ?


Hi Torsten

Also diese Frage ist eigentlich von einem Vereinsmitglied gar nicht so leicht zu beantworten ( Ich bin in Kellinghusen seit 34 Jahren Mitglied ), weil ich über andere Vereine und deren Arbeit nicht so informiert bin und auch nichts negatives posten will. In jedem Verein gibt es sicherlich gute und auch nicht so gute Erfahrungen aber da Du ja schreibst, daß die Gewässer für Dich im Vordergrund stehen kann ich Dir nur anbieten oder empfehlen Dich mit dem einen oder anderen zu verabreden und Dir die Vereinsgewässer einmal selbst anzusehen und dann zu entscheiden :wink:

Gruß

Wolfgang II
Arroganz ist praktizierte Dummheit
Benutzeravatar
Wulfman
Angelfreund
 
Beiträge: 1645
Registriert: Do 11. Jan 2007, 18:55
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Wulfman » Fr 12. Okt 2007, 19:38

DerkleineNils785 hat geschrieben:aber die Aufnahmegebühr finde ich schon ein bisschen heftig!itzehoe 130 euro und kellinghusen 150 euro...


Hi Nils

Wo ist das Problem. Egal wo, Du als Erwachsener in einen Verein eintreten
willst oder möchtest, ist eine Aufnahmegebühr fällig, da beißt die Maus kein
Faden ab, daß ist einfach so und wenn ich mal so schaue was woanders
gezahlt werden muß, sind unsere Beiträge geradezu lächerlich.

Frag mal aus Spaß bei einigen Tennis- oder Golfclubs nach oder ruf mal bei
Hamburger Angelvereinen an und erkundige Dich. Du wirst Dich wundern.

Gruß

Wolfgang II
Arroganz ist praktizierte Dummheit
Benutzeravatar
Wulfman
Angelfreund
 
Beiträge: 1645
Registriert: Do 11. Jan 2007, 18:55
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Plattfisch » Fr 12. Okt 2007, 21:17

Da muß ich Wulfman zustimmen!

Die Aufnahme ist einmalig und den Jahresbeitrag kannst Du ja mal durch 12 Monate teilen!
Wie schon gesagt die Hamburger Ecken sind sauteuer!

Mal ein Beispiel:
In Bayern kosten im Berchtesgadener Angelverein der Jahresbeitrag 280 euro!
Aber nicht denken das denn alles getan ist!Die müssen sich dann zum Jahresanfang überlegen wie oft sie angeln gehen wollen!
Sprich sie müssen zwölwerblöcke kaufen,wobei ein Bolck 96 Euro extra kosten
Also noch für jedes mal Angeln gehen 8 Euro extra!
Nun ist das nartürlich etwas anderes mit dem Gewässer,wo nur Forellen rumschippern!
Aber die haben nur einen Bach die Salzach auf ca.15 Km länge sonst nix!

Der Jahresbeitrag in Itzehoe ist 2 Tage Forellenpuff und einmal Pilken!

Ob nun Itzehoe oder Kellinghusen,beide Vereine haben unterschiedliche Gewässer und so weit ich weiß (Itzehoer ist es so) bekommt man in beiden Vereinen Austauschkarten für andere Gewässer in Kreis Steinburg,womit die Palette noch größer wird!

Entscheiden must Du selbst es gibt immer ein für und ein Gegen!

Gruß Plattfisch
Hätte ich den Meterhecht nicht zurückgesetzt,
hättest Du ihn nie gefangen!
Benutzeravatar
Plattfisch
Angelfreund
 
Beiträge: 573
Registriert: Do 24. Aug 2006, 20:00
Wohnort: Oldendorf

Beitragvon DerkleineNils785 » Sa 13. Okt 2007, 08:33

Da haste recht^^
Der Jahresbeitrag bei dem Gewässern ist wirklich billig.

Aber 130 oder 150Euro auf einmal zu bezahlen ist für mich zu viel....
Wenn man das splitten könnte bzw nicht auf einmal zahlen müsste, würde ich auch eintreten...
...
Benutzeravatar
DerkleineNils785
Angelfreund
 
Beiträge: 446
Registriert: Mi 1. Aug 2007, 08:20
Wohnort: Hinter der Mefokurve links ;)

Beitragvon Wulfman » Sa 13. Okt 2007, 08:43

DerkleineNils785 hat geschrieben:Aber 130 oder 150Euro auf einmal zu bezahlen ist für mich zu viel....Wenn man das splitten könnte bzw nicht auf einmal zahlen müsste, würde ich auch eintreten...


Wenn Du das bei Antragsstellung ansprichst, lassen wir uns in Kellinghusen auch auf 2 Ratenzahlungen ein. Das wäre gar kein Problem. Und da ich mit
im Vorstand sitze und mitbestimme wer aufgenommen wird und wer nicht
weiß ich dann ja bescheid und kann entsprechend Einfluss nehmen :wink:

Gruß

Wolfgang II
Arroganz ist praktizierte Dummheit
Benutzeravatar
Wulfman
Angelfreund
 
Beiträge: 1645
Registriert: Do 11. Jan 2007, 18:55
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon dorschgreifer » Sa 13. Okt 2007, 09:08

DerkleineNils785 hat geschrieben:Aber 130 oder 150Euro auf einmal zu bezahlen ist für mich zu viel....
Wenn man das splitten könnte bzw nicht auf einmal zahlen müsste, würde ich auch eintreten...


Also ich komme aus dem SAV Itzehoe und muß erst einmal klarstellen, das die Aufnahmegbühr nicht 130,-€ sondern nur 110,-€ und ab 01.01.2009 nur noch 50,-€ beträgt. dazu kommt auch noch einmalig bei Aufnahme eine Passgebühr von 5,50€. Und der Jahresbeitrag beträgt 75,-€. Einen Zwangsarbeitsdienst gibt es bei uns nicht. Jugendliche zahlen den halben Jahresbeitrag und keine Aufnahmegebühr. Wer ab Juli eintritt, zahlt nur noch den halben Jahresbeitrag.

Diese Aufnahmegebühr ist in meinen Augen auch gerechtfertigt, was Wulfman und Plattfisch auch schon schrieben. Man muß ja immer bedenken, das man sich an einen gedeckten Tisch setzt, mit einem schon reichhaltig vorhandenen Besatz in den Gewässern.

Wie Plattfisch schon schrieb, hat man auch noch die Möglichkeit Austauschkarten für andere Vereine zu bekommen, die ihrereseits dann natürlich auch Karten von uns in gleicher Menge vorliegen haben. Dies beruht also auf Genseitigkeit zwischen den Vereinen. Somit ist es diesbezüglich egal, welchen Verein Du wählst.

Was die Ratenzahlung angeht, das ist grundsätzlich eine Absprachesache mit dem Verein.

Da Du ja aus Itzehoe kommst, kann ich Dir ja schon mal unsere Gewässer nennen, die wir als Verein beangeln: Große Thonkuhle, Kleine Thonkuhle, Edendorfer Thonkuhle, Deckmansche Sankuhle in Kremperheide, Krempermoor Bockwisch, und die Stör von der Delftorbrücke bis zur Brahmaueinmündung bei Wittenbergen. Und in Gemeinschaft mit Kellinghusen ist dort auch noch der Breitenburger Moorkanal.

Eine genauere Beschreibung findest Du weiter oben, unter Nebenflüsse der Stör und bei Seen usw.. Dort habe ich die Gewässer schon einmal näher dargestellt und beschrieben.

Also, wenn Du noch weitere Fragen hast, dann mal los.
Zuletzt geändert von dorschgreifer am Mo 9. Feb 2009, 06:20, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Rüdiger
2. Vorsitzender KSV-Steinburg und
2. Vorsitzender
AV Angler Nord e.V.
http://www.anglernord.de/
Benutzeravatar
dorschgreifer
Der mit den Aalen tanzt
 
Beiträge: 3683
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 04:42
Wohnort: Dägeling bei Itzehoe

Beitragvon Christian » So 14. Okt 2007, 06:58

Könnte nicht mal jemand auch die Gewässer der anderen Vereine auflisten? Intressieren würden mich die Gewässer des Kellinghusener Vereins und des Vereins aus Wilster.
Gruß

Christian

Bild
Benutzeravatar
Christian
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 18:55
Wohnort: Itzehoe

Beitragvon Zanderhunter » So 14. Okt 2007, 08:54

DerkleineNils785 hat geschrieben:Da haste recht^^
Der Jahresbeitrag bei dem Gewässern ist wirklich billig.

Aber 130 oder 150Euro auf einmal zu bezahlen ist für mich zu viel....
Wenn man das splitten könnte bzw nicht auf einmal zahlen müsste, würde ich auch eintreten...


Das ist aus meiner Sicht doch gar kein Problem. Geh zu Deinem Bänker Deines Vertrauens, eröffne einen monatlichen Spardauerauftrag in Höhe von Euro 25 und halte das ein Jahr lang durch. Nach einem Jahr wirst Du feststellen, dass das Geld für den Eintritt zur Verfügung steht und Du dann auch gleich den Jahresbeitrag in einer Summe zahlen kannst. Die Marke für den Jahresfischereischei hast Du dann bestimmt schon, oder? Im nächsten Jahr kannst Du Deinen Spardauerauftrag dannn um 50% reduzieren. Ach ja, die Zinsen nicht auf einmal auf den Kopf hauen :P In diesem Jahr wird die Vorfreude das Schönste sein. Die Zeit nutzt Du und ließt hier aufmerksam, was so über die Vereine berichtet wird. Das hilft garaniert bei der Auswahl.

Nun rate mal, was ich von Beruf bin. Solltest Du einen Tip für eine gute Bank brauchen........... :wink:

Gruß Sönke
Zanderhunter
Angelfreund
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 10:21
Wohnort: Kellinghusen

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron