Zurück aus Norwegen

Meldungen,Diskussionen und Infos die das Angeln in anderen Ländern betreffen

Moderatoren: Stör-Angler, Drill

Re: Zurück aus Norwegen

Beitragvon Zanderhunter » Mo 15. Apr 2013, 10:58

Wir fahren wie jedes Jahr nach Hitra an den Knarrlagsund. Letztes Jahr waren wir auf Hitra in Kvenvaer udn dort werden wir ab 2014 dann auch zukünftig hin fahren.


" ich hatte wieder mal nen lütten am System die Drift war auch gut wir sind in nem guten Tempo von 20 mtr. ( dort hatte er gebissen ) runten bis auf 100 mtr. und ich hatte in dieser gesamten Wassersäule nicht mal nen Zupfer und das nicht nur eine Drift lang sondern ne halbe Stunde lang und die kleinen Köhler waren die ganze Zeit zu gegen. Dies hat sich über die ganzen 5 Angeltage an jeder Stelle wo Köhler war so weiter durchgezogen."

Habt Ihr verstärkt auch mal auf die Gezeiten geachtet, die gerade bei jagenden Dorschen extreme Auswirkungen haben. Vor dem Knaarlagsund haben wir auch einen Unterwasserberg, wo Du von 24 Std. 18 Std. es garantiert nicht probieren brauchst. Fische sind zwar vor Ort, jagen aber nicht. Wir hatten das Glück, uns dieses Verhalten an einem Fähranleger betrachten zu dürfen. Wasser war 10m tief und wir hatten einen Blick wie ins Aquarium. Was da an richtig großen Dorschen und Pollacks rum stand war total aufregend. Das konnten wir kaum fassen. Was lag näher, als die Angelsachen zu holen. Gesagt, getan, egal was wir den Fischen vor das Maul hielten, es erfolgte so gut wie keine Reaktion. Mit Glück sind die Fsiche mal hinter her geschwommen, das Maul blieb verschlossen. Aber immer eine Std. vor Gezeitenwechsel kam Bewegung in die Sache. Das ist nicht immer überall so.

Wenn die kleinen Kökler die ganze Zeit da waren, wo habt Ihr den Köderfisch dann angeboten?
Zanderhunter
Angelfreund
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 10:21
Wohnort: Kellinghusen

Re: Zurück aus Norwegen

Beitragvon marcio25 » Di 16. Apr 2013, 07:34

Wir sind meistens so um die 9-10 Stunden auf dem Wasser gewesen also quasi immer so das wir auch Minimum einen Wechsel mitgenommen haben grundsätzlich waren die
Wechselzeiten in dem Jahr auch recht gut so das wir 2 Stunden vorm ersten Wechsel schon auf dem Wasser waren. Es waren auffällig viele Kleinköhler in dem Jahr
vorhanden das war das Jahr davor nicht der Fall. Sagen wir mal so 2012 hätten wir keine Mühe damit gehabt innerhalb von 20 Minuten genügend Köfis für die ganze
Woche zu fangen, sicher es waren gehakte fische dabei weil auch die Köhler nicht die ganze Zeit gebissen haben, aber allein beim runterlassen waren soviele
fische da das der Pilker teilweise nicht runter gekomme ist. 2011 mußten wir schon ein Weilchen suchen um die Biester zu finden und wenn wir sie gefunden haben
waren die Dorsche nicht weit. 2011 haben wir innerhalb von 15 Minuten 3 Überbeißer gehabt.

Die Köderfische habe ich immer unter den Schwarm durchsacken lassen. Tiefe immer mal variert Stück höher Stück tiefer etc.
Es war ja aber auch auf dem Grund auf Leng und Lumb nix zu machen wir haben die ganze Woche über versucht alle
möglichen Tiefen abzugrasen aber das war auch irgendwie nicht unser Jahr.


Aber ist auch vergessen irgendwie dieses Jahr versuchen wir es halt mal am Romsdalfjord mit der Hoffnung der Köhler ist schon da
oder der Dorsch ist noch da :-)
Benutzeravatar
marcio25
Angelfreund
 
Beiträge: 790
Registriert: Do 26. Jul 2007, 07:09
Wohnort: Lägerdorf

Vorherige

Zurück zu Angeln im Rest der Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron