Forellenfilets... und was nun?

Moderator: Stör-Angler

Gebeizte Forelle

Beitragvon Horst » Fr 23. Feb 2007, 08:23

Hallo,
hier ein Rezept für die Forellenfilets (mit Haut)

Zutaten: 2 TL Salz, 1 TL Zucker, 1/2 TL schwarzen Pfeffer, 2 Bund Dill

Die Innenseiten des Fisches jeweils mit der Salz/Pfeffer/Zucker-Mischung bestreuen (alles), Dill fein schneiden und auf eine Hälfte geben. Zweite Hälfte drauflegen und fest in Folie legen (Alu oder Kunststoff, ich nehme immer einen Plastikbeutel). In ein längliches Gefäß geben und mit einem Gewicht beschweren. 3-4 Tage im Kühlschrank liegen lassen (jeden Tag wenden).
Danch den größten Teil des Dills entfernen und aufschneiden. Mit Senfsauce oder Meerrettichsauce servieren.
Guten Appetit
Horst
 

Beitragvon loopcaster » Fr 23. Feb 2007, 09:15

Carp4Fun hat geschrieben:................., werd ich wohl nochmal mit dir in Verhandlung treten müssen, Martin. :wink:
................. Laut Rezept soll er bereits am zweiten Tag verzehrsfähig sein. Oder wäre einen Tag länger vielleicht noch besser?


Hallo Sascha,
verhandeln brauchen wir nicht, ist für Dich reserviert.

bzgl. graved: es ist ein bisschen Geschmackssache, der eine mag es etwas würziger, der andere mag ein wenig mehr Fischgeschmack.
Du solltest Dir die für Dich am "besten schmeckenste Einwirkzeit" merken, heisst immer mal probieren. Bei den nächste Filets brauchst Du dann nicht mehr experimentieren.
Gruß
ML
Herr der Gezeiten
Benutzeravatar
loopcaster
Angelfreund
 
Beiträge: 726
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 10:02
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Carp4Fun » Mo 26. Feb 2007, 21:34

Nochmal ne kurze Rückmeldung zum geschmacklichen Eindruck:

Nicht nur ich war vom Resultat absolut begeistert, sondern auch Familie und ein paar Angelfreunde waren geschmacklich voll überzeugt. Alles in allem eine einfache und super leckere Zubereitungsvariante, die ich auf jeden Fall wiederholen werde! :)

@Horst:
Danke für dein Rezeptvorschlag! Ich hab meine -etwas abweichende- Rezeptvorlage nun HIER nochmal eingestellt. Wenn du magst, kannst du dein Rezept ja nochmal kopieren und alternativ darunter posten. :wink:
Gruß
Sascha
Benutzeravatar
Carp4Fun
Angelfreund
 
Beiträge: 2171
Registriert: Do 20. Jul 2006, 22:10
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Aukieker » So 21. Dez 2008, 20:56

Kommt vielleicht etwas spät, aber ich habe die Filets meiner großen Mefo..

Angebermodus EIN

Bild

Angebermodus AUS

..einfach gegrillt.
Und zwar folgendermaßen:

Filet in Streifen schneiden
auf mit Olivenöl gefettete Alufolie legen,
mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit

Variante a):
Gurkenhalbmondscheiben (Salatgurke schälen,halbieren und Kerne mit'm Teelöffel ausschabe=Halbmond) und braunen Champignonscheiben ringsrum und obendrauf belegen,
mit frischen oder tiefgefrorenen Dill betreuen

Variante b)
Kirschtomatenscheiben (oder andere geschmackvolle Tomatensorte) und roten Zwiebelscbeiben ringsrum und obendrauf belegen
mit frischgezupften Basilikumblättern belegen

das ganze in der Alufolie einschlagen und je nach Größe ca. 6-10min von jeder Seite grillen.

LECKER sach ich nur - und für mich eine echte Alternative zum Kalträuchern. Und außerdem total easy :wink:
Mach 'ne Fliege und geh' fischen..
Benutzeravatar
Aukieker
Angelfreund
 
Beiträge: 601
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 18:24
Wohnort: Bad Münder

WOW

Beitragvon fishing bear » Mo 22. Dez 2008, 06:20

Hört sich lecker an Rolf. Aber.........das ist doch ein TrickBild ....sag mir das, das ein Trick ist und in wirklichkeit ist das Backblech nur 20x20 cm groß.
Man muß die groß gewesen sein, wenn du selbst die Filets nicht auf das Blech bekommst.
Lieber Rolf solangsam glaube ich Du hast das richtig drauf....junge junge.
Also darüber müssen wir zwei nochmal reden beim nächsten Tüddeltreff.

chrischi
Hauptsache in ruhe angeln!
Benutzeravatar
fishing bear
Angelfreund
 
Beiträge: 393
Registriert: So 14. Sep 2008, 17:43
Wohnort: Rade

Beitragvon Aukieker » Mo 22. Dez 2008, 09:25

Moin Chrischi,
das war im Mai 2008 doch fast Einheitsgröße. :sonnenschein:

kennst Du etwa DEN HAMMERTRÖÖT 2008 nicht :?: :nichtzufassen:

http://www.stoer-angler.de/angeln-forum ... c&start=45

Daschane Bildungslücke sondergleichen.. :otlach:

LG
Rolf
Mach 'ne Fliege und geh' fischen..
Benutzeravatar
Aukieker
Angelfreund
 
Beiträge: 601
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 18:24
Wohnort: Bad Münder

Beitragvon Carp4Fun » Di 23. Dez 2008, 19:21

Öhm, ich frag mich gerade, ob die Rezepte auch mit kleineren Mefos funktionieren? Echt ein eindrucksvolles Bild! :shock:
Zuerst war ich fast geneigt, eine Geldsammelaktion für nen größeren Backofen zu starten... :mrgreen:
Gruß
Sascha
Benutzeravatar
Carp4Fun
Angelfreund
 
Beiträge: 2171
Registriert: Do 20. Jul 2006, 22:10
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Aukieker » Di 23. Dez 2008, 19:59

Moin Sascha, ja das funktioniert auch mit normalen Größen.

Einfach Filet auf die eingeölte Alufolie legen, die Zutaten auf dem Filet verteilen und das Ganze gut in Alufolie einschlagen.
Dann bleibt alles schön im eigenen Sud.
:daumendrueck:

Bei frischgefangenen Bach-/Meerforellen so bis 45cm gibt's noch eine einfachere superleckere Variante (geht übrigens auch gut bei Hornhechten):

Fisch ausnehmen, pfeffern+salzen
Petersilie (oder andere leckere Kräuter) in die Bauchhöhle stopfen
Butterflocken obendrauf verteilen

Gut in Alufolie einwickeln (ich mach das immer doppelt)

je nach Größe ca. 8-15 min von jeder Seite grillen. Dabei muß der Grill aber auch etwas Zunder haben.

Das ganze in der Alufolie essen, dabei mit frischem Baguette schön in den Sud eintunken.... :lecker:

>45 bis ca. 60 landet bei mir alles im eigenen Räucherofen (heißräuchern)

LG
Rolf

P.S.: Mein Nachbar (Koch mit Spezialisierung auf Fisch und Meeresfrüchte) hat mir die beiden Rezeptvarianten verraten...die Grillaktion mit ganzen Fischen kennst Du ja sicher schon.
Mach 'ne Fliege und geh' fischen..
Benutzeravatar
Aukieker
Angelfreund
 
Beiträge: 601
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 18:24
Wohnort: Bad Münder

Beitragvon Carp4Fun » Di 23. Dez 2008, 22:12

Das hört sich doch nett an! :daumenhoch: Ganze Fische in Alufolie hab ich schon ewig nicht mehr gegrillt, seitdem wir mal diese Fischgrillroste mit Klemmvorrichtung angeschafft haben. Aber wenn ich das mit den Gurkenhalbmondscheiben so lese ... klingt echt lecker und Zucchinischeibchen würden da vielleicht auch ganz gut zu passen. Da freu ich mich glatt schon auf die nächste Grillsaison! :P

PS: Und ein guter Koch im Freundeskreis ist wirklich zu empfehlen! Hab ich auch und der angelt sogar selbst. :D
Gruß
Sascha
Benutzeravatar
Carp4Fun
Angelfreund
 
Beiträge: 2171
Registriert: Do 20. Jul 2006, 22:10
Wohnort: Kellinghusen

Vorherige

Zurück zu Rezepte für Lachsartige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron