Seite 1 von 3

brassen rezept

BeitragVerfasst: Sa 9. Aug 2008, 09:41
von passi
hi,mein kumpel hat gestern ein brassen gefangen und nun wollen wir ihn essen da er aber so viele gräten hat weiß ich nicht ob ich ihn backken soll oder irgendetwas anderes damit machen soll könnt ihr mier vielleicht helfen? :( :( :lol: :lol:

BeitragVerfasst: Sa 9. Aug 2008, 12:23
von fish4jörg
Moin Passi,

schneide das Filet aus der Brasse und zupfe mit Mama`s Augenbrauenpinzette die gröbsten Gräten raus. Dann nimmst Du dein Filtiermesser und schneidest das Filet schräge im Abstand von ca.1mm komplett ein. Dann hast Du alle Gräten zerstückelt.
Jetzt Zitrone raufträufeln 15min. warten, dann in Mehl wenden und in Butter braten. Das Salz würde ich erst beim Braten raufstreuen. Fertig.
Dazu ein eisgekühlter Apfelsaft und Weissbrot........lecker.


Oder.....das geht auch, die geschuppte Brasse ganz lassen und ca 1cm auf beiden Seiten mehrfach einschneiden, komplett mit Senf einreiben, innen und aussen. Dann in Mehl wenden und ca. 15min. liegenlassen.
Wieder Butter und die Pfanne und knusprig braten. Ist der Hit, wir haben es draussen probiert.......oberlecker. Dazu gab´s warme Cola aus der Sonne...aber egal :D

Grüsse Dich Jörg

BeitragVerfasst: Sa 9. Aug 2008, 20:22
von fish4jörg
fish4jörg hat geschrieben:Moin Passi,

schneide das Filet aus der Brasse und zupfe mit Mama`s Augenbrauenpinzette die gröbsten Gräten raus. Dann nimmst Du dein Filtiermesser und schneidest das Filet schräge im Abstand von ca.1mm komplett ein. Dann hast Du alle Gräten zerstückelt.
Jetzt Zitrone raufträufeln 15min. warten, dann in Mehl wenden und in Butter braten. Das Salz würde ich erst beim Braten raufstreuen. Fertig.
Dazu ein eisgekühlter Apfelsaft und Weissbrot........lecker.


Oder.....das geht auch, die geschuppte Brasse ganz lassen und ca 1cm auf beiden Seiten mehrfach einschneiden, komplett mit Senf einreiben, innen und aussen. Dann in Mehl wenden und ca. 15min. liegenlassen.
Wieder Butter und in der Pfanne und knusprig braten. Ist der Hit, wir haben es draussen probiert.......oberlecker. Dazu gab´s warme Cola aus der Sonne...aber egal :D

Grüsse Dich Jörg


Komisch, hab nur Schreibfehler korrigiert und nu sieht´s so aus, wie ein Zitat, egal.... :D

BeitragVerfasst: So 10. Aug 2008, 10:41
von wodu60
Brassen geräuchert geht auch ,oder Frikadellen ist aber relativ viel Arbeit
>Fisch säubern < ca 30-60 sek in siedendes Wasser<und dann das weiche Fleisch von den Gräten entfernen<Fleisch durch den Fleischwolf drehen< die Masse dann wie bei normalen Frikadellen mit Ei ,Semmelmehl.Gewürzen(je nach Gusto) zu Frikadellen formen <in die Pfanne< und LECKER

lohnt sich meiner Meinung nach aber nur wenn man mehrere wohlgenährte Fische zur Verfügung hat

BeitragVerfasst: So 10. Aug 2008, 13:18
von Carp4Fun
Früher bin ich meine Brassen meistens bei meiner Oma losgeworden, die sie dann sauer eingelegt hat. Geräuchert hatte ich auch mal einen, war aber im Vergleich mit den üblichen Räucherkandidaten ebenfalls nicht so mein Ding. Am ehesten könnte ich mich wohl mit den Frikadellen anfreunden. Hört sich immer richtig lecker an, hab ich aber noch nie probiert... Wer lädt mich mal ein? :D

BeitragVerfasst: So 10. Aug 2008, 13:34
von Wulfman
Carp4Fun hat geschrieben:Hört sich immer richtig lecker an, hab ich aber noch nie probiert... Wer lädt mich mal ein? :D


Das können wir gerne mal machen, aber vorher müssen wir erst ein paar Fleischlieferanten den Weg in unsere Küche zeigen..... sieht wohl so aus Sascha das wir vor dem Karpfenansitz mal eine Rund Stippen gehen müßten.

Gruß

Wolfgang

BeitragVerfasst: So 10. Aug 2008, 13:54
von fish4jörg
Noch eins für Brassen,

200g Mehl
2 Eier
1 Eßl. Öl
5 Eßl. Milch
Priese Salz
und etwas Bier ca. ein halbes Glas.

Alles verrühren und die vorher wie oben beschrieben, zitronisierten :D Brassen in fingerdicke Streifen schneiden, in den Bierteig tunken und fritieren.

Ist so lecker, dafür verschenke ich jeden Zander.....glaub ich :lol:

Grüsse Euch Jörg

BeitragVerfasst: So 10. Aug 2008, 14:35
von fish4maike
Carp4Fun hat geschrieben: Am ehesten könnte ich mich wohl mit den Frikadellen anfreunden. Hört sich immer richtig lecker an, hab ich aber noch nie probiert... Wer lädt mich mal ein? :D


Ich lade Euch auch gerne ein. Küche werde ich dann auch selber saubermachen, dann gibt es 1 Woche später wenigstens keine madige Überraschung. :mrgreen:

Wulfman hat geschrieben:Das können wir gerne mal machen, aber vorher müssen wir erst ein paar Fleischlieferanten den Weg in unsere Küche zeigen..... sieht wohl so aus Sascha das wir vor dem Karpfenansitz mal eine Rund Stippen gehen müßten.


Zwei Klo-Deckel kann ich aus dem Frühjahrs-Ansitz schon mal beisteuern. Aber dennoch würde ich gerne mit zum Stippen kommen, wäre eine gute Gelegenheit einem Profi mal über die Schulter zu schauen. :wink: Ich habe zwei Stippruten. Eine ist 4 m für € 3.00 vom Bullentempel und die zweite 3 m aus Bambus. Gehen die auch Wolfgang ? :lol:

Herzliche Grüße
Maike

BeitragVerfasst: So 10. Aug 2008, 23:35
von Carp4Fun
fish4maike hat geschrieben:Ich lade Euch auch gerne ein. Küche werde ich dann auch selber saubermachen ... Zwei Klo-Deckel kann ich aus dem Frühjahrs-Ansitz schon mal beisteuern.

Na das nenn ich doch mal ne prima Idee! :D

Ähhm Wolfgang, dann können wir uns die Mühe ja sparen...
Erstens kann ich nämlich gar nicht Stippen und zweitens kommen die mir nicht in meinen Kescher... :P

BeitragVerfasst: Mo 11. Aug 2008, 12:21
von wodu60
Und da sag noch jemand aus Brassen lässt sich sich nichts machen.
Das Rezept mit dem frettieren hört sich auch lecker an.

wodu60