Jugendbrandungsangeln LSFV-SH

Brandungsangeln an den Küsten Schleswig-Holsteins

Moderator: Stör-Angler

Beitragvon dat_geit » Fr 23. Nov 2007, 07:10

Ich kann das Statement zum Teil verstehen und möchte es aber gar nicht auf Vereine beschränken.
So etwas, sogar in verstärkter Form, habe ich sogar in anderen Foren kennen gelernt.
Die Profilneurose einiger Leute ist echt groß.
Ich produziere ja auch gerne was, aber dabei geht es mir oft um die Sache und niemals auf dem Rücken der Fische.........
ganz im Gegenteil............

Ich habe vor einigen Wochen ein beabsichtigtes Fischen mit dem Vermerk, ich würde nicht an einem Wettfischen teilnehmen, nicht angetreten.
Weil dort plötzlich als Preis für den größten Zander eine Rolle ausgelobt wurde.

Da war was los........und mein Vorschlag die Rolle zu verlosen wurde tatsächlich umgesetzt.......nett, was dann so "liebes" über mich auf der Veranstaltung gesprochen wurde, besonders von Leuten, die mich soooooooo gut kennnen.........

Aber es ist trotzdem schön, wenn man einen Ruf hat, der einem oft an guten Plätzen alleine fischen läßt.

Aber trotzdem respektiere ich besonders auch die einsamen Wölfe.

Greetz

Andy
Wer SOT und Belly fährt hat mehr vom Fischen!!!

Bild
Benutzeravatar
dat_geit
Angelfreund
 
Beiträge: 2769
Registriert: Do 20. Jul 2006, 12:50
Wohnort: Rosdorf

Beitragvon Carp4Fun » Fr 23. Nov 2007, 13:57

Moin Fabo,

Ausgesprochen schönes Posting, denn es regt irgendwie zum Nachdenken an... :wink:
Und schaut man sich mal die Teilnehmerzahlen bei Veranstaltungen und Versammlungen an, gibt es vielleicht gar nicht mal so wenige organisierte Angler, die deine Meinung teilen. Kundgemacht wird sie allerdings nur selten oder gar nicht, denn die Betroffenen sind ja kaum bzw. nie anwesend. Welchen Leuten überlässt man also die wichtigen Entscheidungen??
-Geeeenau: Denjenigen, "die sich wichtigmachen wollen, die gerne was sagen, zu sagen haben wollen, oder einsamen Alkoholikern, die keine Freunde haben.." :lol:

Genau aus diesem Grund finde ich es auch immer fatal -besser gesagt überflüssig-, wenn ausgerechnet jene Leute am lautesten Meckern, die sich sonst nie blicken lassen. Da kann ich Rüdiger nur zustimmen. Bestünde ein Verein nur aus solchen Mitgliedern, wäre er keiner mehr. Und auch wenn ich mir meinen Verein heutzutage in erster Linie mit Blick auf meinen Geldbeutel und die beangelbaren Gewässer aussuche, so gründete man einen Verein im ursprünglichen Sinne doch vielmehr dazu, um gleichgesinnte Menschen zu vereinen, seinen gemeinsamen Interessen nachzugehen und um gemeinsame Ziele zu verfolgen. Ehe man sich berechtigterweise über die Vereinsmeierei beklagt, sollte man doch lieber andere einsame und ähnlich denkende Mitangler zusammen trommeln und zumindest versuchen, gemeinsam was am aktuellen Vereinsgeschehen zu ändern. Kostet mindestens (eigene Angel-)Zeit und Nerven, aber man sollte nicht vergessen, dass ja auch die sog. Vereinsmeier und Postenbekleider einen nennenswerten Teil ihrer Angel- und Freizeit opfern, um etwas für den Verein und seine Mitglieder zu leisten. Wer sich damit nun gar nicht anfreunden kann oder mag, verschenkt halt leider Gottes sein Recht auf Mitsprache und Mitwirkung. So seh ich das zumindest. :wink:

PS: Ich finde es gerade wichtig und gut, wenn auch die Inaktiven mal ihre Meinung äußern. Wären alle der gleichen Meinung, bräuchten wir hier ja nicht zu diskutieren. Auch ich rege mich übrigens gern mal über Vereinsklüngeleien auf, nehme dafür aber auch einigermaßen aktiv am Vereinsgeschehen Teil und kann so wenigstens die Möglichkeit nutzen, mich bei Bedarf konstruktiv einzubringen. Natürlich auch nicht immer so einfach, aber immerhin 'ne faire Option... :P
Gruß
Sascha
Benutzeravatar
Carp4Fun
Angelfreund
 
Beiträge: 2171
Registriert: Do 20. Jul 2006, 22:10
Wohnort: Kellinghusen

Vorherige

Zurück zu Brandungsangeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron