Seite 1 von 2

Ostsee Rügen - richtige Ausrüstung :-(

BeitragVerfasst: Fr 6. Aug 2010, 07:50
von duckstar2010
Ich war mit meiner Family zwei Wochen auf Rügen. Natürlich alle Sachen zum Angeln gepackt (MeFo-Rute). Ich muss dazu sagen, dass ich das erste Mal sowas machen wollte. Nach einigen Tagen wollte ich dann das erste Mal mit meiner Rute ins Wasser stiefeln und nen Dorsch oder vielleicht sogar eine MeFo fangen. Ich gehe also zum Strand/Steilküste (bei Dranske) den Strand entlang. Traf einige Brandungsangler, die mit Wattwurm und ihren 5m Ruten am Strand angelten. An einer guten Stelle war dann auch einer, der mit seiner Rute mitten im Wasser stand. Voll ausgerüstet: Watthose, Wattjacke, Polbrille und lange Spinnrute. HA! "Was ist denn das für ein Weichei" - dachte ich so bei mir und musste grinsen :) Das Wasser war warm genug und die paar Steine (gibt es da aber zu Trilliarden) machen mir nix aus. JO, Ar...gelecke - ich fand eine wunderbare Stelle, machte meine Rute fertig, zog die FlipFlops aus und ging ins Wasser. Jeder Schritt der vielleicht insgesamt 12 Meter drang durch meine Füsse und liess meinen ganzen Körper nach entwas Weichem schreien. Ich wusste nun, warum man solche Hosen bzw. Stiefel hat. Alles tat weh, war rutschig oder rasiermesser scharf. Also trat ich erstmal die Rückkehr an und setzte mich auf einen grossen Findling an den Wasserrand. Meine Füsse sahen aus als wäre ich über Rasierklingen gelaufen. Erstmal ne Zigarette (Liebe Kinder: Rauchen und/oder keine Wathose haben ist scheisse). Innerlich zog ich den Hut vor dem "Weichei" und zeigte ihm "Daumen hoch" :oops: Nun denn - Aufgeben gilt nicht - wie oft Stand ich bis zu den Knien im Schlamm bei Niedrigwasser an der Stör - und was ein richtiger Störangler ist, der gibt einfach nicht so schnell auf. Also ein neuer Versuch....mit FlipFlops. Gleiche Stelle. Es tat alles natürlich nicht mehr so weh - aber jetzt war alles rutschig. Jeder Meter hat ca. eine Minute gedauert. Aber es ging. Einiger Maßen Halt gefunden und angefangen zu fischen. Erst auf MeFo, dann mit abgewandeltem Carolina-Rig auf Dorsch. Nach ca. ner 3/4 h (jetzt weiss ich auch warum Hosen!!! Mit der Zeit ist es dann doch kalt) der erste Biss!!! Und beim Einholen sah ich Ihn: mein erster Dorsch! Hmmm... WatKescher????? Sch....! Naja, vielleicht kann ich ihn ja mit Kiemengriff landen. Als er dann vor meinen Füssen war, versuchte ich mich hinzuknien und ZACK FLUTSCH WEG, lag ich im Wasser, komplett - nur meine Rute nicht, die habe ich hochgehalten! Der Fisch hat sich natürlich verflüchtigt. Eigentlich hätte ich genervt und gefrustet sein sollen, aber eigentlich habe ich nur gelacht - über mich selbst. Das war mein erstes MeFo/Dorsch angeln. Die späteren Tage fand ich eine schöne Sandbank, wo man dann bei Dunkelheit doch noch einige Dorsche überlisten konnte - ohne kaputte Füsse. Hierzu ein Tipp: Einfach billige Blinker nehmen und sie langsam über den Boden schreddern (deshalb billig) - Sie "hören" dieses Kratzen und schauen nach was da los ist.
Fazit: Man kann mit FlipFlops und Badehose in der Ostsee auf Rügen angeln - man muss es aber nicht :wink:

Re: Ostsee Rügen - richtige Ausrüstung :-(

BeitragVerfasst: Fr 6. Aug 2010, 08:00
von aalsucher
duckstar2010 hat geschrieben: Hierzu ein Tipp: Einfach billige Blinker nehmen und sie langsam über den Boden schreddern (deshalb billig) - Sie "hören" dieses Kratzen und schauen nach was da los ist.


@ duckstar
hast du es mal mit einzelhaken versucht?
dann weniger abreisser! :P

nett geschrieben :!:

BeitragVerfasst: Fr 6. Aug 2010, 08:22
von dorschgreifer
Schöne Geschichte. Petri zum Fast Dorsch.

@Aalsucher

BeitragVerfasst: Fr 6. Aug 2010, 09:54
von duckstar2010
Die "billig-"Blinker habe ich nicht umgerüstet. Hatte aber nur einen richtigen Abriss. Hänger zwar schon, aber die waren nicht so schlimm. Kennt man ja aus der Stör :?

BeitragVerfasst: Fr 6. Aug 2010, 12:32
von Dr.Tossi
Angler in Flip Flops sieht man dann ja doch eher selten... :3dlach01:...das Vollbad hast du verdient :D !

BeitragVerfasst: Fr 6. Aug 2010, 18:32
von Zanderhunter
Hallo Duckstar,

schöne Geschichte die Du auf Rügen erlebt hast. Und danke, dass wir daran teil haben durften. Nett geschrieben.

Gruß Sönke

BeitragVerfasst: Sa 7. Aug 2010, 07:03
von Künstler
Sehr schöne Geschichte ....Mit den Gehhülsen gibt es noch die Alternative... Neopren-Surfschuhe . Kosten wenig passen in die Hosentasche und man hat Schutz und Badeerlebnis in einem . Liegen immer in meinem Auto . Gute Besserung noch für deine Füße :gutebesserung:

BeitragVerfasst: Sa 7. Aug 2010, 14:19
von Schloti
Danke schön für die Urlaubsgeschicht.
Ein Erlebniss der eher steinigen Art ;-)
gruß
sven

BeitragVerfasst: Sa 7. Aug 2010, 15:21
von duckstar2010
Jap...es ist ein steiniger Weg zum guten Angler :wink:

@Künstler: Habe ich mir auch herbeigewünscht - mein Sohn hat sone Dinger, aber es ist ja bald Weihnachten :P

BeitragVerfasst: Sa 7. Aug 2010, 18:40
von fish4jörg
Moin Duck....usw. :D

Richtig gut geschrieben..... :D Man leidet echt mit :D

Den Dorsch hättest du Dir unbedingt verdient! Mit dem Kratzen am Grund ist das ernst gemeint? Auch mit der Neugierde der Dorsche?

Gruss Jörg