30.05. bis 12.06.2008 - ein Traum wird wahr!

Meldungen,Diskussionen und Infos die das Angeln in anderen Ländern betreffen

Moderatoren: Stör-Angler, Drill

30.05. bis 12.06.2008 - ein Traum wird wahr!

Beitragvon Zanderhunter » So 20. Jan 2008, 19:45

Ab sofort werde ich wieder die Tage zählen und meine Anspannung und Vorfreude wird sich zusehens steigern.
In diesem Jahr ist es wieder soweit. Meine liebe Frau läßt mich wieder für 16 Tage gen Norwegen starten. Um mir die Zeit bis dahin zu vertreiben, starte ich nun mit diesem Eintrag und Ihr dürft meine Vorfreude teilen. Nach und nach werde ich hier über die Erfahrungen der letzten Reisen berichten und zum Schluß mit meinem Reisebericht 2008 enden. Ich hoffe, Ihr habt Freude daran.

Wie jedes zweite Jahr wird es Donnerstag los gehen. Das Gepäck wird verladen.Hier ein paar Fotos der letzten Jahre

Bild

Bild

Bild

Jedes Jahr haben wir das Gefühl, dass wir wieder viel zu viel Klamotten, Angelgeschirr, Lebensmittel, ........ und vor allem Blei dabei haben. Das kriegen wir nie auf unseren Transporter. Doch wir werden immer besser. Nach rund 1,5 Std. ist alles verstaut.

Nächsten Tag starten wir dann Richtung Kiel. Da wartet die Fähre auf uns.

Bild

Bild

Bild

Am Samstag nach erfolgreicher Überfahrt erwartet uns der Oslofjord.

Bild

Bild

Bild

Bild

Von Oslo aus geht des dann mit dem PKWs 650km nördlich Richtung Fjellvaeroy/ Knarrlagsund. Fjellvaeroy ist eine kleine Insel östlich von Hirta und Froya Höhe Trondheim. Dort angekommen werden die Autos ausgeladen, die Zimmer bezogen, die Boots übernommen und dann 14 Tage nur angeln, Karten spielen, dummes Zeugs reden und den Alkohol vernichten. Eben all das was Männer so alleine los gelassen so machen.

Bild

Bild

Bild

Den ersten Teil beende ich an dieser Stelle. Demächst mehr. Dann Bilder von den Booten und den Fischen :wink:

Gruß Sönke
Zanderhunter
Angelfreund
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 10:21
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Zanderhunter » So 20. Jan 2008, 19:53

Ach ja, da ist ja das Foto mit den Kühltruhen. Es stimmt, auch wir fahren mit Kühltruhen hoch. Wir transportieren damit die Lebensmittel nach oben und den Fisch zurück. Eine Truhe haben wir dann immer noch für unsere Kollegen älter 80 Jahre mit :arrow: Damit ist für alle Fälle die Rückfahrt abgesichert.

Wir nehmen nur so viel Fisch mit zurück nach Deutschland, dass jeder für ein Jahr ausreichend Fillet hat. Das sind in der Vergangenheit immer so 20 bis 30 kg pro Person gewesen. Ich denke, dass das völlig ok ist und wir uns damit nichts vorzuwerfen haben. Der Trip nach Norge ist teuer. Wir essen 1x die Woche Fisch. Da kommen wir dann gut über das Jahr.
Zanderhunter
Angelfreund
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 10:21
Wohnort: Kellinghusen

Re: 30.05. bis 12.06.2008 - ein Traum wid war!

Beitragvon Carp4Fun » So 20. Jan 2008, 20:05

Hi Sönke,

Zanderhunter hat geschrieben:Nach und nach werde ich hier über die Erfahrungen der letzten Reisen berichten und zum Schluß mit meinem Reisebericht 2008 enden.

Super Idee und wohl der perfekte Weg, die Vorfreude sogar noch zu steigern. Ich weiß nicht, wie es sich anfühlt, schon bald wieder im Land seiner anglerischen Träume zu sein, aber es muss einfach großartig sein. :D Sobald irgendwann mal das nötige Kleingeld übrig ist, möcht ich sowas auch gern mal machen. -Bleibt nur zu hoffen, dass dann der Spaß am heimischen Angeln nicht drunter leidet. :wink:

Der erste Teil deiner Fotostory macht jedenfalls schon mal Lust auf mehr, also schön weitermachen damit!!Bild

Zanderhunter hat geschrieben:Eine Truhe haben wir dann immer noch für unsere Kollegen älter 80 Jahre mit ... Damit ist für alle Fälle die Rückfahrt abgesichert.

Öhhm... die lesen hier aber nicht zufällig mit, oder? :mrgreen:
Gruß
Sascha
Benutzeravatar
Carp4Fun
Angelfreund
 
Beiträge: 2171
Registriert: Do 20. Jul 2006, 22:10
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Spöket » So 20. Jan 2008, 21:26

Moin Sönke,

Kann als alter Norwegenfan echt mit Dir mitfiebern, denn auch bei mir geht es 2008 wieder an den Mandalselva in Südnorwegen zum Lachsfischen. Kurze Anfahrt, zivile Preise und eine traumhafte Landschaft- aber die gibts ja überall in "Norge" gratis dazu...Und mit der Fähre Kiel-Oslo fängt der Urlaub ja auch entspannt an 8)
Wünsche Dir jetzt schon mal "Skitt fiske i Norge"

Gruss Lars
Benutzeravatar
Spöket
Angelfreund
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 1. Apr 2007, 18:36
Wohnort: Bei Hamburg

Beitragvon dorschgreifer » Mo 21. Jan 2008, 05:50

Ich finde das auch ein super Idee. Nach dem Lesen des ersten Teils bin ich auch schon auf mehr gespannt. Insbesondere, weil ich es bis Heute noch nicht nach Norwegen geschafft habe, finde ich solche Berichte immer sehr interessant.
Gruß Rüdiger
2. Vorsitzender KSV-Steinburg und
2. Vorsitzender
AV Angler Nord e.V.
http://www.anglernord.de/
Benutzeravatar
dorschgreifer
Der mit den Aalen tanzt
 
Beiträge: 3683
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 04:42
Wohnort: Dägeling bei Itzehoe

Beitragvon Wulfman » Mo 21. Jan 2008, 12:39

Moin Sönke

Da hast Du Dir ja was tolles einfallen lassen und ich bin genauso wie die
anderen auf die Fortsetzung gespannt, aber ein bißchen spüre ich auch
so den einen oder anderen Stich in meiner Brust, von wegen, möchte
auch schon so lange mal da hin. Na ja erfreue ich mich eben an Deinen
Berichten und den Bildern :cry: :wink: :wink:

Gruß

Wolfgang
Arroganz ist praktizierte Dummheit
Benutzeravatar
Wulfman
Angelfreund
 
Beiträge: 1645
Registriert: Do 11. Jan 2007, 18:55
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon loopcaster » Mo 21. Jan 2008, 18:17

Man, wenn ich die Fähre seh
und dann den Fjord :roll: .................................

mit ein wenig Glück klappt es dieses Jahr wieder.

Bis dahin Bilder und Berichte schauen und träumen!

@zanderhunter
ich kann verstehen das Du die Zeit bis dahin mit diesem Thema totschlägst!

(gönn)
Gruß
ML
Herr der Gezeiten
Benutzeravatar
loopcaster
Angelfreund
 
Beiträge: 726
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 10:02
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Zanderhunter » Mo 21. Jan 2008, 19:31

Vielen Dank für Eure motivierenden Worte, da schreieb ich heute doc h glatt weiter.

@ Sascha Das mit der zweiten Truhe wissen unsere Zielpersonen :twisted:

Wir buchen jedes Jahr über einen Veranstalter vor Ort. Das ist zwar nicht gerade günstig. allerdings haben wir bislang nur gute Erfahrungen gemacht und sind nie bei Problemen im Stich gelassen worden. Die reißen sich ein Bein aus, um bei Bedarf zu helfen. Mehr könnt ihr hier erfahren:

www.hitraturistservice.no

Schaut dort ruhig mal rein. Neben den sehr interessanten Fangberichten findet Ihr auch die Anlage, wo wir immer unterkommen. Zu finden unter Fjellvaeroya , Knarrlagsund , Anlage Steinsjo :arrow: oder hier

www.hitraturistservice.no/web//index.ph ... &Itemid=39

Die Anlage besteht aus zwei Wohnhäusern ( A für 6 Personen, B für 5 Personen und C für 4 Personen. Zu jedem Haus gibg es ein großes Seewasserfestes Boot mit Dieselmotoren, Echolot und Kartenplotter. Unserer Basislager ist immer die Wohnung A, wo sich das Leben vor und nach dem Angeln abspielt. Im Hintergrund seht Ihr noch zur Rechten das Schlachthaus und zur Linken einen Schuppen, wo für jede Wohnung ein Trockenraum für die nassen Sachen existiert.

Das Schlachthaus ist wirklich wichtig. In den ersten Jahren haben wir auf dem Bootssteg unter freiem Himmel die Fische versorgt, bei jedem Wetter. 12 Std. auf dem Wasser und dann 6 Std. schlachten im Wind bei Regen oder sogar bei Schneetreiben, da vergeht einem die Lust.

Unsere Zielfische leben im Meer. Von den rund 140 Fischarten, die rund um Hitra leben, haben wir bislang folgende Arten gefangen:

Dorsch, Seelachs ( Köhler ), Pollack, Lump, Leng, Wiitling, Schellfisch, Hering, Makrele, Scholle, Heilbutt, Seehase, Sandaal ( gerissen ), Lachs, Meerforelle, Seehecht, Seewolf, Anglerfisch, Dornhai, Katzenhai, Goldlachs, Rotbarsch, kleiner gefleckter Rotbarsch, Lippfisch, .... und bestimmt noch ein paar, die ich vergessen habe.

Fische zu fangen ist wirklich nicht schwer, doch bis wir die 10kg Marke geknackt hatten, vergingen doch einige Jahre. Selbst 5 kg waren Anfangs eine Herausforderung.

Wir angeln zwischen der Scheren und auf dem offenen Meer. Die Wasertiefen liegen so zwischen 10 und 300 Metern, wobei wir in den letzten Jahren immer mehr auf die Untiefen so um die 5 Meter abfischen und dort tolle Erlebnisse hatten. Wenn da ein Pollack von 8kg einsteigt und die Bremse nicht richtig eingestellt ist :arrow: Da geht die Pumpe :idea:

Auch das Süßwasser hat einiges zu bieten, gerade bei Wind, wenn an eine Ausfahrt gar nicht zu denken ist. Hitra hat 3 Flüsse mit Lachs- und Meerforellenaufstieg. Des weiteren hat die Insel über 700 Seen mit teilweise hervorragendem Bachforellenbestand. Auf Aal gibt es überall, weil die Norwegen diesen Fisch überhaupt nicht mögen.

In 2007 wurde der neue Norwegische Lengrekord dort gefangen. 40 kg am Stük. Der Fisch wurde von einer Itzehoer Truppe gefangen und kann nun im Itzehoer Angelladen bestand werden. Auch der größte norwegische Köhler wurde vor Hitra gelandet. 21,5 kg auf gelben Twischer mit 18g Bleikopf als Beiköder hinter 150g Pilker in 70m Wassertiefe. Woher ist das Wissen hab? Es war meine Angel, die ich meinem Bruder geliehen hatte. Ich gönne es ihm von Herzen. Hier nun ein paar Fotos zu Fang, wir waren mit einem Kutter unterwegs:

Bild

Bild

Bild

Auf dieser Tour habe ich dann auch meinen größten Leng gefangen, kein Riese, aber ein schöner Fisch von 9,7kg.

Bild

Und dann hat mein Vater in diesem Jahr auch noch seinen persönlichen Dorschrekord aufgestellt. 2 Dorsche von 12kg.

Bild

Bild

Bild

Und hier dann noch ein Foto von einem Fisch, welcher nur aus Maul besteht

Bild

Bild

Zwei Jahre später war ich dann an der Reihe, meinen persönlichen Dorschrekord nach oben zu schrauben. Wir waren zu Dritt auf dem Wasser und haben 3 Std. lang geangelt. Nur ich hatte 3 Bisse in 80 Meter Wassertiefe. Hier die Fische:

Bild

Bild

Bild

8kg, 12,7kg und 14,5kg was für ein toller Tag. Alle drei Dorsche hatte ich auf den gleichen Pilker gefangen. Sieht aus wie ein Tintenfisch und leuchtet ein wenig. Allerdings bissen zuerst kleine Köhler von rund 500g und die Dorsche schnappten sich dann die Kombination aus Kunst- und Lebendköder. Köhler anbissen lassen, dann bis zum Grund durchsacken lassen und langsam Stück für Stück hochholen, bis man unter dem Köhlerschwarm angekommen ist. Rute gut festhalten.

Weitere unserer Methoden werde ich beim nächsten Mal präsentieren.

Gruß Sönke
Zanderhunter
Angelfreund
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 10:21
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon torsten nms » Di 22. Jan 2008, 07:29

Hallo Sönke,
schöner Bericht schöne Fotos.... :shock:
ja Hitra soll für Meeresangler einfach der Knüller sein
ich selbst war noch nicht auf Hitra kenne aber einige Kollegen die dort schon gefischt haben .... und alle waren begeistert ! :!:

Also ich find Eure Einstellung Klasse ( bez. der Fangmenge! ) und wünsche Euch jetzt schon mal viel Spaß !

@loopcaster ----- das wird schon ;-)

Gruß
Torsten
Benutzeravatar
torsten nms
Angelfreund
 
Beiträge: 676
Registriert: Di 24. Okt 2006, 19:52
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Spöket » Di 22. Jan 2008, 08:43

Moin Sönke,

wenn ich die Fotos so sehe, bekomme ich mal wieder richtig Lust auf ne schöne Meeresangeltour, habe die letzten 7 Jahre immer nur die skandinavischen Flüsse unsicher gemacht. Muss wohl meine Hochseeausrüstung mal entstauben. Am schönsten finde ich übrigens dass ihr auch Nutella auf dem Frühstückstisch stehen habt, bei uns werden auch immer mindestens 4 Gläser nach Norge exportiert, auf dem norwegischen Brot ein echter Knaller! :D :D :D

Gruss Lars
Benutzeravatar
Spöket
Angelfreund
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 1. Apr 2007, 18:36
Wohnort: Bei Hamburg

Nächste

Zurück zu Angeln im Rest der Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron