So kann man die Freude am Angeln verlieren

Meldungen,Diskussionen und Infos die das Angeln in anderen Ländern betreffen

Moderatoren: Stör-Angler, Drill

So kann man die Freude am Angeln verlieren

Beitragvon Wulfman » Sa 24. Feb 2007, 19:36

Hallo alle zusammen

Nach einer Woche erholsamen Urlaub in Dänemark ( Ringköbing ) bin ich
wieder zu Hause und war sehr überrascht, was hier so in dieser Zeit alles
passiert ist. Ersteinmal ein herzliches Willkommen an alle neuen Boarder.
Glückwunsch an Andreas für die erste Wedelstunden ( Ziehe bald nach )
Und Petri an alle, die Erfolg am Wasser hatten.

Ich wollte ja eigentlich auch für die eine oder andere Stunde die Rute an
den Molen rund um Hvide Sande aufstellen, aber es war nicht ein einziger
Angler da, die ganze Woche nicht. Das ist ja eigentlich nicht schlimm,
die ganze Zeit über strammer Ostwind mit Schnee und Eisregen und laut Auskunft im Angelladen nur vereinzeelt kleine Schollen und denen wollte ich im Laichgeschäft nicht nachstellen, das gehört sich einfach nicht.

Was ich dann aber im Hafen von Hvide Sande gesehen habe trieb mir die
Zornesröte ins Gesicht und ganz viel Wut in meinen Bauch.

An drei aufeinanderfolgenden Tagen immer so gegen 14.00 Uhr legten
kleine Fischkutter in der Nähe der Fischfabrik an und entluden ihre Boote
mit Zentnerschwerer Beute. SCHOLLEN UND FLUNDERN jenseits der
halben Metermarke voll bis obenhin mit Laich. Ich war so schockiert und
sprachlos wie dumm Menschen sein können. :evil:

Nun kann es ja sein, daß in Dänemark andere Gesetze und Schonzeiten
gelten, habe mich da nicht schlau gemacht, aber nur mal so zum Nachdenken. WARUM berauben sich solche Leute ihrer eigenen Existenz-
grundlage. Wie DUMM muß man sein um nicht zu verstehen das man
Fische die im Laichgeschäft oder während der Schonzeit schützen muß.
Ist denn der EURO ( KRONE ) im dem Monent wichtiger als die Zukunft
der eigenen Person ( Branche ) in 10 Jahren. Wie DUMM muß man sein.

Ich kann es nicht verstehen, warum man so etwas macht. Man selber gibt sich die größte Mühe anderen zu erklären wie wichtig der Umgang mit der
Natur ist und wenn ich dann sehe, daß dieser sensible Bereich so mit
Füßen getreten wird, da kann man schon die Lust am Fischen verlieren.
Mich macht so etwas, im nachhinein, einfach nur traurig.

Gruß

Wolfgang II
Arroganz ist praktizierte Dummheit
Benutzeravatar
Wulfman
Angelfreund
 
Beiträge: 1645
Registriert: Do 11. Jan 2007, 18:55
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Stör-Angler » So 25. Feb 2007, 04:20

Ja, da gibt es viele andere Beispiele wie zum Beispiel den Glasaalfang.
Viele Tierarten wurden ganz oder fast ausgerottet nur des Geldes wegen.
Dummerweise werden solche Menschen erst einsichtig wenn solches Fehlverhalten diese "Einnahmequelle" versiegen lässt - und diese Typen heulen dann am lautesten... von Einsicht fehlt da aber dann immer noch jede Spur.
Gruss
Tino
_______________________________________
geSTÖRter 0,- Admin mit Angelinfo-Verbreitungs-Syndrom
Benutzeravatar
Stör-Angler
Angelfreund
 
Beiträge: 996
Registriert: Di 25. Jul 2006, 15:14
Wohnort: Itzehoe

Beitragvon Zanderhunter » So 25. Feb 2007, 09:17

Hallo Wolfgang II,

herzlich wllkommen in der Realiät, nein zurück in Deiner Heimat. Ich denke, da ist jeder sich selbst der Nächste. Und wenn dann gar nichts mehr geht, wirds die EU mit Subventionen das schon richten.

Gruß Sönke
Zanderhunter
Angelfreund
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 10:21
Wohnort: Kellinghusen


Zurück zu Angeln im Rest der Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron