Das erste Mal auf Bornholm

Meldungen,Diskussionen und Infos die das Angeln in anderen Ländern betreffen

Moderatoren: Stör-Angler, Drill

Das erste Mal auf Bornholm

Beitragvon Wulfman » Di 2. Jun 2009, 17:41

Moin Moin

Nun ist er leider schon vorbei, mein erster Besuch auf die, in meinen Augen, schönste, sehenswerteste und beeindruckendste Insel Dänemarks.

So viele Eindrücke, da weiss man gar nicht, wo man anfangen soll.

Das geht schon los, wenn man den Fährhafen Roenne verläßt und sich auf die Landstrasse begibt. Hier ticken die Uhren anders, als auf dem Festland.

Die Natur hinkt hier 3 - 4 Wochen hinterher, was aber kein Nachteil ist, denn der Sommer dauert dementsprechend länger.

Zu erkennen ist das an den riesigen knallgelben Rapsfeldern, den unzähligen Kirsch und Apfelbäumen, die wirklich überall wachsen, den Anamonen in allen erdenklichen Farben und den großen Bärlauchwiesen, die ich so noch nirgendwo gesehen habe.

Hier riecht man keine Landwirtschaft, sondern vielerorts eine liebliche Knoblauchnote, herrlich sach ich euch......

Unser Ferienhaus steht im kleinen Örtchen Snogebaek im Südosten der Insel und nachdem wir uns eingerichtet hatten, gings erst mal an den Strand, keine 100 Meter vom Haus entfernt.

Ein herrlich weisser Strand, der sich von Snogebaek mehrere Kilometer in östliche und dann westlich Richtung erstreckt.

Gleich links neben dem Hafen ( Häfchen muß die genauere Bezeichnung wohl lauten ) wird der Strand felsig, das heisst, keine Steine, sondern massive Felsformationen, riesige Steilküsten und lang in die See gezogene Plateaus. Hier hat sich bestimmt schon der Eine oder Andere die Hacken verbogen.

Diese Felswände erstrecken sich über die gesammte Ost- und Nordküste bis zur Spitze in Hammershus, wo der Strand dann wieder steinig wird und ab Hasle ca. die Mitte der Westküste wirds dann wieder sandiger.

Die ersten 4 Tage, Sonntag bis Mittwoch waren wir 8 - 10 Stunden tgl. nur damit beschäftigt, aufzusaugen, Blicke zu erhaschen, der Natur zu lauschen, wie junge Bergziegen über Felsen zu klettern oder einfach nur auf einem Stein zu sitzen um der Ostsee zuzuhören.

Es gibt dort so viele schöne Dinge zu bestaunen, dass kann man in einer Woche gar nicht alles sichten und dabei haben wir uns nur an der Küste von Snogebaek bis Hammerhas bewegt, also nur ca. die Hälfte der Küstenstrecke. Für die zahlreichen schönen Dinge im Innland hatten wir natürlich auch keine Zeit.

Auffällig ist, dass es in quasi jeden Dörfchen Räuchereien gibt und jedes Küstendörflein verfügt über einen Hafen, der kleinste hatte eine Fläche von vielleicht 80qm. Klein aber fein und in jedem Hafen lag mindestens ein Trollingboot vor Anker. Aber auf Grund der rauen Senn während unseres Aufenthaltes konnten die nicht rausfahren und es gibt noch soooooo viele Dinge über die man schreiben könnte, aber das hier ist ja schließlich ein Anglerforum und keine Reiseberichterstattungsplattform.

Ach so. Angeln waren wir auch noch

Ursprünglich wollte ich ja nur mit der Fliege los aber bei 6 - 8 bft während der gesamten Woche war da nicht dran zu denken, habs auch mal auf der Windabgewanten Seite versucht, aber ohne Erfolg.

Nun gut, dann eben inne Brandung, aber auch da eine Enttäuschung, auf der Insel gibt es keine Wattis oder Seeringler zu kaufen, dafür aber Tauwürmer und eingefrorene Heringe.

Donnerstag dann nach Vang gefahren auf die alte Mole, dass liegt ca. 4 Kilometer unterhalb von Hammershus.

Während ich also unsere Pilkruten mit Wurm und Fischfetzen bestücke, griff sich mein Freund Uwe meine Spinnrute um mal ein bißchen zu üben, schließlich ist es schon fast 15 Jahre her das wir gemeisam zu fischen waren, 2 Wurf und Fisch, ein ziemlich fetter Hornhecht hatte sich den grünen Spöket einverleibt.

Super, dachte ich noch und nahm die andere Spinne um auch ein paar Fische zu fangen, aber was jetzt die nächsten 2 Stunden folgte ist nichts für schwache Nerven.

Uwe fing ab und an seine Fische nur bei mir ging nix.... garnienienix :oops:

Ich wechselte alle paar Minuten die Köder hatte Kontakt ohne Ende, Nachläufer...manchmal 4 - 6 Fische gleichzeitig, aber es blieb keiner hängen.

Ich habe wirklich alles probiert, langsame Führung, schnelle Führung, große Blinker, kleine Wobbler, langes Monestück, kurzes Monostück, Minidrillinge, Einzelhaken aber es war wie verhext und Uwe grinste nur.

Wir hatten ja auch keine Wasserkugeln oder Sbiros im Gepäck, also letzter Versuch.

Miniblinker, 20 cm Mono und 6 Aalhaken und dann hättet Ihr mal Uwes Gesicht sehen sollen, als ich mir aus einem seiner Fische einen kleinen Streifen herausgeschnitten hatte, aber das war dann sie rettende Idee.

Auswerfen, langsam einholen und beim Kontakt einfach anhalten und warten bis der Zug kräftiger wurde und dann ging es plötzlich doch und ich konnte auch meine Fische fangen.

Ich hab dann nochmal in den Abendstunden versucht etwas an den Köder zu bekommen, aber ohne jeden Erfolg.

Eines steht aber jetzt schon fest.

Bornholm ich komme nächstes Jahr wieder, dann aber für 2 Wochen, denn es gibt noch so viel zu sehen und zu entdecken.

Ein paar Bilder hab ich auch noch gemacht, so um die 350, aber keine Angst die stelle ich nicht alle rein.

Gruß

Wolfgang

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Arroganz ist praktizierte Dummheit
Benutzeravatar
Wulfman
Angelfreund
 
Beiträge: 1645
Registriert: Do 11. Jan 2007, 18:55
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon flo » Di 2. Jun 2009, 17:49

hi wolfgang,
schöner bericht und petri!
Benutzeravatar
flo
Angelfreund
 
Beiträge: 348
Registriert: Di 3. Jun 2008, 15:24
Wohnort: quarnstedt

Beitragvon Plattfisch » Di 2. Jun 2009, 18:04

Hallo Wolfgang!
Habe gerne Deine Zeilen gelesen,also meinetwegen hättest Du hier eine
Reiseberichterstattungsplattform draus machen können!
Und die Bilder sind sehr gut geworden (Spiegelreflex oder normalo Knipse?)
Ich hätte nie gedacht das es da so felsig ist !
Ist ja fast wie in Norwegen!
Ja,richtige Lagunen!

Petri zu den Hornis!
Angeln muß interessant bleiben,da muß man manchmal ,viel durchmachen
(Fehlbisse und so...)

Gruß Plattfisch!
Hätte ich den Meterhecht nicht zurückgesetzt,
hättest Du ihn nie gefangen!
Benutzeravatar
Plattfisch
Angelfreund
 
Beiträge: 573
Registriert: Do 24. Aug 2006, 20:00
Wohnort: Oldendorf

Beitragvon Dr.Tossi » Di 2. Jun 2009, 18:59

Hi Wolfgang,

Bornholm ist schon eine super Insel, die man so gar nicht mit dem DK Festland vergleichen kann. Einfach genial ! Also meinetwegen hättest du ruhig alle 350 Bilder einstellen können :D

Besonders gut habe ich Bornholm natürlich in Erinnerung, weil ich dort als Kind den ersten Fisch meines Lebens gefangen habe. Meine Eltern wollten in Ruhe spazieren gehen und haben mich als kleiner Steppke mit einer Billig-Angel und Blinker auf einer Klippe postiert. Tja und nach ein paar Würfen hat dann tatsächlich ein Dorsch gebissen :D Zum Glück kam ein weiterer Tourist vorbei, welcher den Fisch fachmännisch versorgt hat - ich hatte ja absolut keine Ahnung vom Angeln und außer der Angel auch nichts dabei (Messer usw.). 8)

Also alles in allem ist Bornholm immer eine Reise wert !!!
Gruß Torsten
Benutzeravatar
Dr.Tossi
Angelfreund
 
Beiträge: 806
Registriert: Fr 5. Okt 2007, 05:53
Wohnort: Itzehoe

Beitragvon Störio » Di 2. Jun 2009, 19:08

Mensch Wolfgang,wat für`ne schöne Insel,bin schon ein bischen neidisch.
Schöner Bericht.

Gruß Mario
Nur die Fliege"im Wasser" fängt
Benutzeravatar
Störio
Angelfreund
 
Beiträge: 248
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 18:08
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Lampro » Di 2. Jun 2009, 20:24

Hey Wolfgang,

sehr sehr schöne Bilder hast Du da eingefangen!
Scheint ja wirklich 'ne klasse Insel zu sein.

Schade, dass Ihr aufgrund des Windes und der mangelnden Köder ein wenig eingeschränkt wart. Trotzdem Petri zu den Hornis! :wink:

Auf den Fotos (vor allem die vom Hafen) erkennt man allerdings überhaupt nicht, dass es so windig war. :nasowas:
Gruß und Petri Heil,
Fynn
Benutzeravatar
Lampro
Angelfreund
 
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 26. Jul 2006, 08:52
Wohnort: Hamburg // Oldendorf

Beitragvon Spöket » Di 2. Jun 2009, 20:56

Hallo Wolfgang

danke für den Super-Reisebericht. Da jucken den Meerforellenjägern sicher die Finger bei den Küstenformationen, das ist wirklich einmalig schön dort.

Aber wenn ich mir die Bilder so ansehe denke ich dass es mit der Fliege auch geklappt hätte... :wink: :wink: :D

Hätte nicht gedacht dass die Vegetation noch so weit zurück ist, kann man ja auf den Bildern sehr gut erkennen.

Also meinetwegen kannst du gerne noch weitere Bilder einstellen!:D

Gruss Lars
...und nicht vergessen:

Kupfer geht immer!
Benutzeravatar
Spöket
Angelfreund
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 1. Apr 2007, 18:36
Wohnort: Bei Hamburg

Beitragvon butthaken » Di 2. Jun 2009, 21:16

Hallo Wolfgang,
sehr schöner Bericht und tolle Bilder. Mann könnte direkt neidisch werden.
Ich hoffe übernächste Woche einen ähnlich schönen Bericht von Langeland schreiben zu können, allerdings ist Bornholm landschaftlich nicht zu übertreffen.

Gruß Thomas
Haltet die Gewässer sauber!!
Benutzeravatar
butthaken
Angelfreund
 
Beiträge: 155
Registriert: Mo 14. Apr 2008, 11:11
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Wulfman » Mi 3. Jun 2009, 04:49

Plattfisch hat geschrieben:Und die Bilder sind sehr gut geworden (Spiegelreflex oder normalo Knipse?)


Moin Stefan

Knipse ist eine Exilim von Casio, ich glaube mit einer Spiegelreflex bekommt man noch bessere Bilder hin.

Ich schau mal, vielleicht reiche ich noch ein paar Bilder nach, hab ja noch genug davon.

Gruß

Wolfgang
Arroganz ist praktizierte Dummheit
Benutzeravatar
Wulfman
Angelfreund
 
Beiträge: 1645
Registriert: Do 11. Jan 2007, 18:55
Wohnort: Kellinghusen

Hay Wolfgang

Beitragvon fishing bear » Mi 3. Jun 2009, 05:15

Das scheint wirklich super schön da zu sein echt im ernst würdest du nix sagen ich weiß nicht DK wäre ich nie drauf gekommen. Ich meine Felsküsten und die alte Festung...äh nicht doch Schottland...ich mein vielleicht ist der Käptain falsch abgebogen :lol:
Die Bilder beim nächsten Treffen übern Beamer jagen und genießen :wink:

Gruß Chrischi
Hauptsache in ruhe angeln!
Benutzeravatar
fishing bear
Angelfreund
 
Beiträge: 393
Registriert: So 14. Sep 2008, 17:43
Wohnort: Rade

Nächste

Zurück zu Angeln im Rest der Welt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron