Ein Krücka-Pinnau-Störangler mehr.!

Hier erfährst Du, was dich im Angelforum des Stör-Anglers erwartet

Moderator: Stör-Angler

Ein Krücka-Pinnau-Störangler mehr.!

Beitragvon fish4basti » Do 5. Jul 2007, 18:41

hallo angelfreunde,

mein name ist bastian und ich bin 14 jahre jung.Ich spiele handball im verein und gehe natürlich sehr gerne angeln ,hauptsächlich geh ich mit freunden los. Ich bin aber mit meinem vater und maike auch sehr gerne an der krückau.meine ersten erfahrungen habe ich an der stör-eisenbahnbrücke mit zwei riesen brassen gemacht .ich habe hier jetzt so ein bisschen mitgelesen,besonders die beiträge von wst und den mefos. kann mir einer sagen wie und wo man sie fängt.ich habe noch nie eine mefo gefangen und würde mich über tipps von euch freuen.:)

liebe grüße an euch alle basti
Lieber einen Fisch im Kescher, als wie eine fünf in Musik.
fish4basti
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 5. Jul 2007, 17:57
Wohnort: Elmo

Beitragvon Schloti » Do 5. Jul 2007, 20:11

Na dann Basti,
ein herzliches Willkommen hier. Der Wissensaustausch ist wirklich ganz toll hier. In welchen Pinnauabschnitten hast du denn so deine Erfahrungen gemacht?
Gruß
Sven
Benutzeravatar
Schloti
Angelfreund
 
Beiträge: 437
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 14:27
Wohnort: Horst

Beitragvon fish4basti » Do 5. Jul 2007, 20:16

moin sven,

ich habe an der mündung der pinnau einen 67 zander gezogen auf den ich sehr stolz bin.

gruß basti :)
Lieber einen Fisch im Kescher, als wie eine fünf in Musik.
fish4basti
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 5. Jul 2007, 17:57
Wohnort: Elmo

Beitragvon dorschgreifer » Fr 6. Jul 2007, 08:26

Hallo Basti,

dann auch mal von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Zun den Meerforellen:

Grundsätzlich kannst Du sie überall in der Elbe und den Nebengewässern fangen.

In der Stör kann man grundsätzlich sagen, je weiter man Störauf geht zum Angeln, desto größer werden die Chanchsen. Einigermaßen optimal wird es so ab Westermoor (allerdings bereits Vereinsgebiet). Im freien Bereich der Stör ist es sehr schwierig eine Meerforelle an den Haken zu bekommen.

Als Köder würde ich für Anfänger immer den Spinner empfehlen und hier insbesondere den Meps in der Größe 4 oder 5. Gefischt wird dann so ca. von 2 - 3 Stunden vor Niedrigwasser bis ca 1 - 2 Stunden nach Niedrigwasser. Alles weitere ergiebt sich mit der Zeit.
Gruß Rüdiger
2. Vorsitzender KSV-Steinburg und
2. Vorsitzender
AV Angler Nord e.V.
http://www.anglernord.de/
Benutzeravatar
dorschgreifer
Der mit den Aalen tanzt
 
Beiträge: 3683
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 04:42
Wohnort: Dägeling bei Itzehoe

Beitragvon Schloti » Fr 6. Jul 2007, 08:57

Hi Basti,
mit dem Zander aus der Pinnau bist du mir vorraus :lol:

Gruß
Sven
Benutzeravatar
Schloti
Angelfreund
 
Beiträge: 437
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 14:27
Wohnort: Horst


Zurück zu Gäste und Neuankömmlinge schauen bitte einmal kurz in dieses Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron