vorstellung u. fragen

Hier erfährst Du, was dich im Angelforum des Stör-Anglers erwartet

Moderator: Stör-Angler

vorstellung u. fragen

Beitragvon cherdmann » Do 11. Jan 2007, 19:07

hallo,ich heisse christian,bin 43 und wohne in bokelrehm.meine anglerischen vorlieben sind das spinnfischen und der nächtliche ansitz auf zander.
ich habe dieses forum beim googeln gefunden bei der suche nach angelmöglichkeiten im kreis steinburg.ich komme aus hannover und bin dort auch im fischereiverein.hier in s-h hab ich sogut wie garnicht geangelt,was ich jetzt gern ändern würde!nach der lektüre dieser homepage hab ich jetzt zweimal in der stör bei kasenort geblinkert und bin vom gewässer begeistert.
als hannoverschem kieskuhlenangler fällt mir die umstellung auf ein tidengewässer wie die stör aber reichlich schwer!!ausserdem stellen sich einige fragen,bei deren beantwortung ich auf eure hilfe hoffe:Gilt mein niedersächsischer fischereischein hier?Gibt es anfängertips für das gufi-angeln?habe vorher nie mit gummi geangelt und hab das gefühl ich mache alles falsch(ködergrösse,köpfe,führung,usw).würde mich riesig über antworten und tips von euch freuen!!
christian
cherdmann
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 11. Jan 2007, 12:45
Wohnort: bokelrehm

Beitragvon dat_geit » Do 11. Jan 2007, 19:25

Hallo Christian,
willkommen bei uns im Stör Forum.
Gern werden wir dir helfen.
Dein Fischereischein (der gute auf Lebenszeit!!!!) gilt natürlich bei uns auch.
In der Stör bis zum Delftor in Itzehoe gilt die Küstenfischerverordnung von S-H.
Am besten schaust du auch mal auf die sehr informative Seite des Landessportfischerverbandes www.lsfv-sh.de
und dort möchte ich dir als Ergänzung das angeschlossene Forum wärmstens empfehlen.

Das Thema Gummifisch und Stör ist nicht gerade einfach abzuhandeln.
Generell brauchst du eine Rute, die im Wurfgewicht eine Höchstgrenze von 60-120 schon erreichen darf.

Die härteren Ruten in Kombination mit geflochtener erleichtern dir die Grundbeschaffenheit zu ermitteln, so wie einen Biss leichter zu erkennen.

Wurfgewichte von 10-32gr sind je nach Situation angebracht.
An vielen Stellen rate ich eher zu Rundkopf oder noch besser beweglichen Systemen wie die von Canelle usw.. Du hast damit nicht so viele Hänger.
Ansonsten eignen sich auch hervorragend die Fische, in denen der Kopf bereits eingegossen ist.

Verachte allerdings besonders ind er Stör auch nicht den Köfi am System..
auch ein Gufi auf System ist gerade im Flachwasser von Vorteil.

Generell sind alle Strömungskanten und Kehrströmungen die Spots. Besonders in Verbindung mit Dalben und Pontons oder Brückenpfleilern.
Gute Zeiten sind jeweils um die Tidenumkehr. 2Std vor und danach.

Am besten du schließt dich mal den schon länger damit fischenden Kollegen an und schaust dir ein paar Sachen ab.
Wer SOT und Belly fährt hat mehr vom Fischen!!!

Bild
Benutzeravatar
dat_geit
Angelfreund
 
Beiträge: 2769
Registriert: Do 20. Jul 2006, 12:50
Wohnort: Rosdorf

Beitragvon cherdmann » Do 11. Jan 2007, 19:34

hallo,danke für die schnelle antwort,ist ja beruhigend zu wissen,dass man kein schwarzangler ist.hab jetzt rundköpfe von 10-30 g im einsatz gehabt,aber mir fehlt irgendwie der kontakt,d.h. ich fühl den köder nicht vernünftig.angle sonst mit vorliebe mit spinnern,aber die werden ja wohl von der strömung hochgedrückt.werds weiter versuchen,die letzten tage war das wetter auch keine grosse hilfe beim spinnen.wenn ich heut geworfen hab hat der wind gleich die halbe spule leergemacht.
bis denne christian
cherdmann
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 11. Jan 2007, 12:45
Wohnort: bokelrehm

Beitragvon dat_geit » Do 11. Jan 2007, 20:11

Beid eisen starken Winden grundsätzlich sofort Köderkontakt herstellen.
Rute runter, Wurf eher bremsen, dann an der gespannten Schnur absinken lassen.
Schnurbogen verringern und vor allem so gering wie möglich den Schnurdurchmesser bei so starken Wind wählen.

Weiche der Hauptströmung aus und versuche mit der Strömung zu fsichen, auf keinen Fall als Anfänger gegen die Strömung fischen, schon gar nicht als bei solchen Witterungsbedingungen.

Hast du geflochtene auf der Spule????
Fischt du über die Rolle oder Rute???
Wer SOT und Belly fährt hat mehr vom Fischen!!!

Bild
Benutzeravatar
dat_geit
Angelfreund
 
Beiträge: 2769
Registriert: Do 20. Jul 2006, 12:50
Wohnort: Rosdorf

Beitragvon cherdmann » Do 11. Jan 2007, 20:47

hallo,danke für deine tips!!
ich fische mit 17er fireline und was deine zweite frage angeht(wenn ich sie richtig verstehe)so variiere ich.manchmal hole ich den gufi wie einen blinker ein und manchmal hebe ich die rute,kurbele die schnur ein usw.kommt mir dann immer was schnell vor.in heimischen gewässern sind eher barsch u. hecht zu fangen,die kann ich,was die köderführung angeht besser einschätzen.
christian
cherdmann
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 11. Jan 2007, 12:45
Wohnort: bokelrehm

Beitragvon dat_geit » Do 11. Jan 2007, 21:26

Alles klar, Christian.
Schnur schon mal ne gute Wahl.
Ich würde dir erst einmal empfehlen über die Rolle zu arbeiten, weil die Rute das ganze zusätzlich schwerer macht.
Zander beißen zu 90% in der Absinkphase.
Daher ist die Methode über die Rolle, die wesentliche bessere Köderkontrolle.
Jetzt im Winter ist langsam eher Trumpf.
Agreesiver über die Rutenspitze ist selten bei Zander nötig.
Probier mal mit 1-3 Kurbelbewegungen den Köder anzuheben und ihn über die Schnursicht oder Rutenspitze zu kontrollieren.
Du wirst Bisse erkenne, die du bisher gar nicht bemerkt hast.
Am Ende ist das optimalste bei solchen Bedingungen einen Finger an der Schnur zu haben, wenn der Köder absinkt.
Das ist natürlich beim Vertikalangeln leichter.

Ich hoffe es hilft dir ein wenig weiter.
Wer SOT und Belly fährt hat mehr vom Fischen!!!

Bild
Benutzeravatar
dat_geit
Angelfreund
 
Beiträge: 2769
Registriert: Do 20. Jul 2006, 12:50
Wohnort: Rosdorf

Beitragvon SouthRiver » Do 11. Jan 2007, 21:38

Moin Moin

mit dem Fischreischein ist es so eine Sache. Er wird auf Lebenszeit ausgestellt, aber du bekommst nur Marken in dem Bundesland in dem Du polizeilich gemeldet bist.
D. h. wenn Du jetzt offiziel in Schleswig Holstein wohnst, musst Du Dir, wenn Du ne Marke brauchst, einen neue Fischreieschein im Ordnungsamt austellen lassen.
Wir hatten im Verein das Problem letztens mit einem Mitglied der aus Bayern übergesiedelt ist. Er hatte in Bayern den Schein auf Lebenszeit bezahlt ( das geht dort anscheinend ) und ist nun nach Schleswig Holstein gezogen. Wir ahben die Sache über den LV abgeklärt und dort die Aussage bekommen, das der Fischreischein die gültigen Marken des Bundeslandes haben muß, in dem der Inhaber polizeilich gemeldet ist .

Dies zu Deiner Info.

Petri Heil
SouthRiver
SouthRiver
Angelfreund
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 22. Aug 2006, 16:18
Wohnort: Steinburg

Beitragvon cherdmann » Do 11. Jan 2007, 21:47

hallo,
das werde ich versuchen umzusetzen.im endeffekt muss man sich das ja auch erarbeiten,genauso wie die gewässerkenntnis,aber ich danke dir für deine tips,denn so hab ich was woran ich mich in der übergangsphase halten kann.denke wenn ich über die rolle arbeite kommt mir das ganze auch nicht mehr so hektisch vor.
davon mal ab,ich könnte doch von kasenort im prinzip bis zur elbe durchangeln,oder?oder ist ma an die angelstellen in der karte irgendwie gebunden?zwischendurch hab ich auch mit spinner geangelt,wie siehst du denn den einsatz anderer köder?hab übrigens auf einen pinken 5er neonspinner einen 40er zander gefangen(nicht ganz unerheblich für meine begeisterung!
christian
cherdmann
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 11. Jan 2007, 12:45
Wohnort: bokelrehm

Beitragvon dat_geit » Do 11. Jan 2007, 21:57

Blinker und Spinner haben ihre Berechtigung und der Fang des 40er ist ein schöner Lohn dafür. :lol:
Du kannst dich natürlich bis zur Elbe durchfischen,d enn auch im Mündungsbereich ist bis 01.07 der Fischschonbezirk ja aufgehoben.
SouthRiver hat natürlich recht, wenn du deinen Hauptwohnsitz nach SH verlegt hast. :wink:
Ich halte besonders den Blinker für eine gute Alternative.
Wer SOT und Belly fährt hat mehr vom Fischen!!!

Bild
Benutzeravatar
dat_geit
Angelfreund
 
Beiträge: 2769
Registriert: Do 20. Jul 2006, 12:50
Wohnort: Rosdorf

Beitragvon cherdmann » Do 11. Jan 2007, 22:05

hallo,
mist dann bin ja doch schwarzangler.das werd ich so schnell wie möglich ändern,nutzt ja nichts.nochmal danke für eure antworten.
cherdmann
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 11. Jan 2007, 12:45
Wohnort: bokelrehm

Nächste

Zurück zu Gäste und Neuankömmlinge schauen bitte einmal kurz in dieses Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron