C&R

Hier alles rein, was sonst nirgendwo reinpasst.

Moderator: Stör-Angler

Beitragvon Spöket » Sa 13. Feb 2010, 08:55

@Störio: Das war böse!
:schaemdich: :schmoll:

Aber ich kann das ja mal austesten um den Beifang zu schonen. :wink:

Da es in den vorherigen Posts ja auch um Meerforellen geht hier mal ne Anmerkung meinerseits:

Warscheinlich ist bei eurer Aussage "Frühjahrsfischen in der Stör" das Absteigerfischen gemeint. Also auf Fische die in der Küche wertlos sind und von einem Meerforellenfischer ohnehin zurückgesetzt werden.
Bevor man dort widerhakenlos oder mit Einzelhaken fischt um die Fische zu schonen sollte man sie doch gleich in Ruhe lassen um gar nicht erst eventuelle Verletzungen zu provozieren.

Ebenso sehe ich die Herbstfischerei an einigen Stränden mit besonders vielen gefärbten laichbereiten Meerforellen kritisch. Die Fische dort in Ruhe zu lassen wäre die bessere Lösung da sich dort fast nur Fische rumtreiben die ohnehin nicht entnommen werden.

Gruss Lars
...und nicht vergessen:

Kupfer geht immer!
Benutzeravatar
Spöket
Angelfreund
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 1. Apr 2007, 18:36
Wohnort: Bei Hamburg

Beitragvon Störio » Sa 13. Feb 2010, 10:39

Hallo Lars

Angebissen :lol: :lol: :lol:

Das Frühjahrsfischen sehe ich etwas anders.
Die letzten Jahre habe ich das auch nicht gemacht wegen der Absteiger.
Aber jetzt ist wieder so ein Jahr, wo doch einige Grönis da sein könnten,da kann man es schon mal versuchen,zumal es zur Zeit auch keine anderen Möglichkeiten gibt.

Gruß Der Böse
Nur die Fliege"im Wasser" fängt
Benutzeravatar
Störio
Angelfreund
 
Beiträge: 248
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 18:08
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon Hägar » Sa 13. Feb 2010, 10:45

Hallo,
ich halte es tatsächlich so, dass ich wenn ich ohne das Ziel losgehe etwas zu entnehmen den Widerhaken andrücke, das mach ich z.b. beim Hechtangeln, Dorschangeln an der Küste oder in Canada und Schottland.
Und ja, ich nehme das Leiden von Fischen in kauf um meinen Hobby nachzugehen, ganz klar! Das war mir auch immer bewusst!
Aber? Wer von uns tut das nicht?
Gruß Thomas
Benutzeravatar
Hägar
Angelfreund
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 15:51

Beitragvon dat_geit » Sa 13. Feb 2010, 11:03

Hägar hat geschrieben:Hallo,
ich halte es tatsächlich so, dass ich wenn ich ohne das Ziel losgehe etwas zu entnehmen den Widerhaken andrücke, das mach ich z.b. beim Hechtangeln, Dorschangeln an der Küste oder in Canada und Schottland.
Und ja, ich nehme das Leiden von Fischen in kauf um meinen Hobby nachzugehen, ganz klar! Das war mir auch immer bewusst!
Aber? Wer von uns tut das nicht?
Gruß Thomas


Dann ist mir auch klar, warum du das Thema gestartet hast.
Weil du einer von den Unbelehrbaren bist, der sich dafür Absolution erhofft.

Ich distanziere mich von deinen Vorstellungen und Gedanken und sage NEIN, ich verfahre nicht so.

Während wir hier versuchen uns darüber klar zur werden, dass vielleicht gewisses Umdenken und eine Verhaltensänderung von Nöten wäre, geht es dir beim Widerhaken lediglich um eine technische Möglichkeit den Bestand noch bgesser zu erhalten.

Das ist zwar ehrlich, aber aus meiner Sicht, Sicht des VdSF und inzwischen sehr vielen Anglern und anderen Menschen Großwildjägermentalität.

Dann höre aber auch bitte auf hier den Waidgerechten zu spielen, oder gar Großmut über die Bereitschaft auch Fische zurück zu setzen für sich zu beanspruchen.

Du fällst genau unter diejenigen, die im Teil 1 der Stellungnahme vom VdsF fallen.

Ich denke inzwischen anderes und vor allem agiere anders.
Wer SOT und Belly fährt hat mehr vom Fischen!!!

Bild
Benutzeravatar
dat_geit
Angelfreund
 
Beiträge: 2769
Registriert: Do 20. Jul 2006, 12:50
Wohnort: Rosdorf

Beitragvon Plattfisch » Sa 13. Feb 2010, 13:39

Hallo!

So....erst mal wieder mit dem lesen eurer Beiträge aufgeholt!

Ich denke mal im großen und Ganzen sind sich hier Alle einig!
Und so wie das mir jetzt hier rüber kommt,betreibe ich dann ja nach dieser definition,auch kein reines C&R angeln!
Wie ich ja schon schrieb das ich selbst beim Stippen ja noch Fische mitnehme!

@dat_geit
---Das mit den Jägern und schießen der Tiere im Lauf habe ich von 2 unterschiedlichen Jägern gehört!Die sagen das man das Wild ,wenn es sich nicht bewegt noch aufschrecken muß!
Enten z.B. müßen im Flug geschossen werden!

Fallen für Füchse (die bei uns als Plage und Schädling bezeichnet werden)
werden in Deutschland serwohl mit Fallen gefangen!
Genauso wie Schlag-und Kastenfallen für Elstern,Bisamratten,Wühlmäuse,Mader!

Es ist so wie es hier schon geschrieben wurde:
Es fühlte sich so an als wenn Du einem deine Meinung aufzwängst!
Und wir sprachen doch hier bei mir über das Rotaugenangeln in der Stör mit Deinen Kindern!
Über die Hechte vom Wittensee!
(Als Du mich da fragtest,ob ich mal mitkomme?War meine Antwort noch das ich lieber auf andere Fische gehe,weil ich für Hechte keine verwendung habe)
Und da wusste ich nicht das Du diese Fische mitnimmst!
Auch über die Geschichte mit dem Drillen von Karpfen und dieser Diskussion über Fangbegrenzungen von 2 Membern hier im Forum
Waren wir uns einig!
Und am Waidgerechtesten,versuchen zu fischen!Der Pfad ist recht schmal mit der Auswahl an Gerät und da dachte ich mir das es nicht so zu Dir passt!Du, der doch immer so viel ausprobiert!!!
Darum der Satz von mir!Das das ausgerechnet von Dir kommt!

Zu den Studien:
Ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen!
Aber ich kenne einen haufen Leute die privat Teiche haben.
Ein Kumpel hatte sogar mal eine Forellenzucht!
Wir haben hier schon alles an Fische gefangen,über Jahre,über jede Methode!
Einer macht sogar ein Gemeinschaftsfischen aus unserem Verein an seinen Teichen!
Da wurde so gut wie nie ein Fisch entnommen!
Aber jeder schon mehrmals gefangen!!!
Die leben alle noch!manchmal beißen die 2 mal am gleichen Tag!
Ich will das jetzt nicht gut heißen!
Nur das ist meine Studie,dass was ich sehen kann!

Ich habe oft Angst:
Und zwar davor das wir uns mit solchen Diskussionen selber zerstören!
Gemeischaftsfischen ,((oder Hegefischen) jeder weiß was das bedeutet!)
C&R,lebender Köderfisch...usw
Mit solchen Diskusionen im öffentlichem Internet,retten wir uns nicht in das 21 Jahrhundert,sondern bringen uns auf die Schlachtbank der Tierschützer!!!!
Darum auch so Sätze,wie das Steak auf dem Teller...!

Ist mir schon klar,dass wenn millionen von Litern Öl in die Taiga fließen,ich nicht mein Ölwechsel im Wald machen kann!

Wir dürfen uns nicht immer selber Knüppel zwischen die Beine werfen,dann macht die Peta wieder ne Party und wir werden unser Hobby,Sport,oder wie auch immer weiter dezimieren!


Zurück zum Thema! C&R
Was machen wir mit unserem Nachwuchs???
Ich meine ich habe angeln an einem Regenrückhaltebecken gelernt!
Fast jeder Junge hat mal irgendwann in seiner Kindheit geangelt!
Viele hier an so einem Teich oder einer Wetter...oder so...!
Wir haben hier außschließlich Rotaugen,Barsche ünd Gründlinge gefangen um sie später wieder frei zu lassen!
Das ist C&R !!!Aber viele lernen so angeln!?!
Und müssen wir den Kindern das nun verbieten,oder sollte man den Kids
eher den richtigen Umgang mit den Fischen beibringen!
Ich würde es wichtiger finden,Ihnen zu zeigen wie man einen Haken löst
(ewtl.ohne Widerhaken) und den Fisch mit nassen Händen anzufassen,als ihnen zu sagen,dass sie der Kreatur unnötig schaden!

Zum Widerhaken:
Bei Jigköpfen kann man den Widerhaken schnell und sauber mit einem Dremel entfernen!
Anwendungen wurden hier ja schon diskutiert!!!
Meine Ansichten dazu sind leider auch nicht immer Positiv!
Beim Stippen kein Thema!
Beim Feedern schon eher!Es gibt Bisse die man nicht sieht,oder zu spät!
Der Fisch hing praktisch schon ist aber ohne Widerhaken,wieder weg!
Beim Gufiangeln auch nicht mehr!!!
Hechte und Zander haben diese Eigenschaft an der Oberfläche kurz vorm Kescher mit weit aufgerissenem Mauel noch einmal mit dem Kopf zu schütteln!Hierbei kommt mir der Gufi ohne Widerhaken öfter um die Ohren geflogen!

Beim Dorschangeln kann man so starke Andrift haben,dass man den Kontakt nicht halten kann und der Fisch ohne Widerhaken weg ist!
In der Abdrift kann ganz im Gegenteil der Druck auf den Fisch so hoch sein, dass er leichter ausschlitzt!Hier ist es ohne besser,da Haken ohne Widerhaken nicht so sehr schlitzen!
Darum gibt es ja auch Autbarts (oder wie die heißen),wo der Widerhaken außen ist!
Das sind natürlich extreme und seltene Situationen,aber es gibt sie halt!
Ich muß sagen ich bin auch eher ein Widerhakenangler!
G.Plattfisch
Zuletzt geändert von Plattfisch am Sa 13. Feb 2010, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
Hätte ich den Meterhecht nicht zurückgesetzt,
hättest Du ihn nie gefangen!
Benutzeravatar
Plattfisch
Angelfreund
 
Beiträge: 573
Registriert: Do 24. Aug 2006, 20:00
Wohnort: Oldendorf

Beitragvon loopcaster » Sa 13. Feb 2010, 17:23

dat_geit hat geschrieben:Dann ist mir auch klar, warum du das Thema gestartet hast.
Weil du einer von den Unbelehrbaren bist, der sich dafür Absolution erhofft.

Den verstehe ich jetzt nicht!
Auch Thomas schrieb das er sich mit Deinen Argumenten auseinander gesetzt hat.
Nun schreibt er ein Resumee für sich und lesbar für alle
nur weil er nicht Deiner Meinung ist wird er so angeranzt???

Andi:
leben und leben lassen und alles auf sachlicher Basis,
ab und zu sind eben nicht alle einer (Deiner) Meinung


ML
Herr der Gezeiten
Benutzeravatar
loopcaster
Angelfreund
 
Beiträge: 726
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 10:02
Wohnort: Kellinghusen

Beitragvon dat_geit » Sa 13. Feb 2010, 19:12

loopcaster hat geschrieben:Andi:
leben und leben lassen und alles auf sachlicher Basis,
ab und zu sind eben nicht alle einer (Deiner) Meinung


ML


Willst du mir eine unsachliche Basis auf den ganzen Seiten hier vorwerfen?

Dann lese mal seine Argumente und nenne mir die sachliche Basis!

Im übrigen stelle ich fest, dass ich auf einer anderen Seite kämpfe und wir hier nicht einer Meinung sind und auch nicht werden.
Wir werden sehen wohin die Wege führen, die hier jeder beschreitet.

Ich sehe in meinem Rücken den größten Verband in Deutschland und frage mich, wo ihr denn wohl hin wechseln wollt, wenn es für euch nicht möglich ist, diesen Vorgaben zu folgen.

Itzehoe und DAV wäre dann die Wahl.

Guten Abend und gute Nacht.

Ihr habt Glück und ich stelle nun meinen privaten Feldzug ein.
Wer SOT und Belly fährt hat mehr vom Fischen!!!

Bild
Benutzeravatar
dat_geit
Angelfreund
 
Beiträge: 2769
Registriert: Do 20. Jul 2006, 12:50
Wohnort: Rosdorf

Beitragvon Plattfisch » Sa 13. Feb 2010, 20:06

dat_geit hat geschrieben:





Ich sehe in meinem Rücken den größten Verband in Deutschland und frage mich, wo ihr denn wohl hin wechseln wollt, wenn es für euch nicht möglich ist, diesen Vorgaben zu folgen.

Itzehoe und DAV wäre dann die Wahl.

Guten Abend und gute Nacht.

Ihr habt Glück und ich stelle nun meinen privaten Feldzug ein.




Puhh !!!

Ich dachte Du bist immer auf dem laufendem was die Entwicklung des anglerischen Daseins im 21 Jahrhunderts betrifft???
Ist Dir wohl entgangen,das der größte Verband in Deinem Rücken,bald so nicht mehr existiert!!!
Ich bin in beiden Verbänden und bei der Jahressportwartetagung des DAV
wurde dieses Thema so behandelt,als währe der Zusammenschluß beider Verbände in kürzester Zeit unumgänglich!
Beide Verbände wollen den Zusammenschluß,da ist man sich schon einig,man weiß nur noch nicht wie!
Es wird aber davon ausgegangen das der Zusammenschluß bis 2012 schon erfolgt sein wird!
Und keiner wusste was mit den Qualis der Kader passieren würde...darum wurde das Thema dort sehr besprochen!

Warum Itzehoe und DAV?
Stempelst Du nun alle Itzehoer in Deinem privatem Feldzug zu irgend etwas ab???

Man kann Schrift immer nur schlecht eine Betonung geben!
Aber ich werde das Gefühl nicht los das Du ziehmlich angep**** bist,dass Du hier nicht so erhört wirst,wie Du es gerne hättest!?

Übrigens wird Speculativ darüber gesprochen dass die Fischereiprüfungen
mit ihren Lehrgängen wegfallen werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es wird dann wie in Dänemark sein ,dass jeder Angler in Deutschland seine Erlaubnis gegen eine Gebühr erwerben kann!
So war es ja damals in Deutschland auch und der Staat kann bei weniger Aufwand mehr verdienen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sollte das tatsächlich zur Realität werden,dann werden nicht nur Deine Gedankenanstösse auf ein paar taube Ohren treffen,sondern wir werden uns nach jedem C&R Angler sehnen,wenn hier Jeder wilde Sau spielen kann!

Gruß Plattfisch
Hätte ich den Meterhecht nicht zurückgesetzt,
hättest Du ihn nie gefangen!
Benutzeravatar
Plattfisch
Angelfreund
 
Beiträge: 573
Registriert: Do 24. Aug 2006, 20:00
Wohnort: Oldendorf

Beitragvon Hägar » Sa 13. Feb 2010, 22:21

Hallo,
Danke Loopcaster!
Ich hab diese Thema gestartet, weil es sich lohnt darüber zu sprechen.
Ich hab es bestimmt nicht nötig mich Freisprechen zu lassen für mein Verhalten!
Wie gesagt, es gibt da verschiedene Meinungen. Aber das hier ist doch eine Diskussion wo ein Thema von verschiedenen Seiten betrachtet wird.
Es ist doch kein Feldzug!
Und ich bin weiterhin der Meinung, dass es zum schonenden Umgang mit der Natur bei unserem Hobby auch dazugehört nicht nur für die Küche zu Angeln.

Gruß Thomas
Benutzeravatar
Hägar
Angelfreund
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 15:51

Beitragvon Hägar » Sa 13. Feb 2010, 22:23

Eine Frage noch!
Wo war ich unsachlich?
Gruß Thomas
Benutzeravatar
Hägar
Angelfreund
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 15:51

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron