Anfütterungsverbot in allen Stillgewässern des ASV-Hamburg

Alles rund um Gewässerbiologie, dessen Gleichgewicht und Verschmutzung.

Beitragvon Ruslan » Mi 24. Aug 2011, 11:11

Ein ähnlicher Beitrag in einem Karpfenforum hat bei mir fast zum Rauswurf geführt...

Waren zwar viele meiner Meinung, aber keiner hat die Klappe aufgemacht.
Und wie das immer so ist, es ist leichter einen anzuprangern, als sich hinter ihn zu stellen. Das bedeutet schließlich Probleme...

Naja whatever, werde bestimmt mal wieder Karpfenangeln, dafür machts einfach zu viel Spaß, aber aber nur in einem für mich vertretbaren Rahmen!
Roman
Benutzeravatar
Ruslan
Angelfreund
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 5. Mär 2009, 10:55
Wohnort: Hamburg

Beitragvon dorschgreifer » Mi 24. Aug 2011, 12:14

Jochi hat geschrieben:Ist doch schwer zu überwachen, oder? Und es ist ja auch nicht so, dass es keinen interessiert...


Naja, wenn man schon die Vermutung hat, dann würde ich, im Interesse meiner Gewässer, schon einmal die Kontrollen diesbezüglich erhöhen..., irgendwann erwischt man jeden, der es versucht zu umgehen.

Wobei da ja schon eine ganz schöne Menge Energie hintersteckt, das als Mitglied überhaupt zu versuchen und einen Vereinsrauswurf zu riskieren.... :?
Gruß Rüdiger
2. Vorsitzender KSV-Steinburg und
2. Vorsitzender
AV Angler Nord e.V.
http://www.anglernord.de/
Benutzeravatar
dorschgreifer
Der mit den Aalen tanzt
 
Beiträge: 3683
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 04:42
Wohnort: Dägeling bei Itzehoe

Vorherige

Zurück zu Biologie in und am Wasser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron