Seite 2 von 2

BeitragVerfasst: Do 26. Feb 2009, 15:30
von Lampro
Moin,

in der Bekau werden ja derzeit alle Hindernisse in Sohlgleiten umgebaut.

Das sieht dann so aus

Bild

Quelle: http://bekau-verband.de/cms/front_content.php

Die wird also in absehbarer Zeit vollkommen durchgängig sein.

In den Nebenbächen gibt es allerdings ein paar Hindernisse. Ich weiß z.B. dass der Mühlenbach in Höhe Westermühlen (wenn man über die kleine Brücke fährt) eine Staustufe hat. Aber ich glaube, die sollte kein großes Hindernis darstellen.

BeitragVerfasst: Do 26. Feb 2009, 16:53
von dorschgreifer
Danke auch Dir Fynn, sieht doch auch schon sehr schön aus....

Die Bekau ist ja auch so ein Gewässer, das kaum einer auf dem Zettel hat, wenn es um Forellen geht.

BeitragVerfasst: Mi 9. Sep 2009, 19:28
von Carp4Fun
torsten nms hat geschrieben:update:so hab mir das heute mal angesehen ..... da ist noch nichts passiert !

Moin Torsten & Co.,

falls du Lust auf einen kleinen Spaziergang hast: Inzwischen soll der besagte Absturz durch ne lange Sohlgleite ersetzt worden sein. Und wie ich hörte, geht das jetzt wohl Schlag auf Schlag --> bis zum Jahresende sollen bereits 6 der insgesamt 9 überplanten Sohlabstürze zurück gebaut werden, wenn ich das richtig verstanden hab.

BeitragVerfasst: So 18. Okt 2009, 14:20
von torsten nms
Hallo zusammen,
heute :shock: !! war ich an dem besagten alten Wehr bzw. Absturz ...
das sieht schon sehr gut aus dort, statt des alten fast 1m hohem Absturz wurde eine Sohlgleite angelegt, die gesamte Länge beträgt ca. 200 m
auch im untersten Bereich des KSFV NMS ist das letzte Wehr kurz vor der BAB 7 bzw Einlauf Bullenbek durch eine Sohlgleite ersetzt worden

hier mal ' paar Bilder ....oberer Teil ursprünglich hoher Absturz

Flussauf gesehen vom "Ende" der Sohlgleite
Bild

Bild
hier ungefähr in der Mitte des Bildes war das alte Betonwehr bzw. was davon übrig war
Bild
nochmal.... flussab gesehen der gesamte obere Teil der Sohlgleite
Bild


Gruß
Torsten

BeitragVerfasst: So 18. Okt 2009, 15:50
von dorschgreifer
Sehr schöne Bilder, Danke dafür.

Bei der Strör passiert momentan richtig was und das Ende ist noch lange nicht erreicht. Das wird auch noch länger ein Großprojekt bleiben.

Weiter als Kellinghusen kann aber momentan keiner was machen, weil der Rest noch Schiffahrtsstraße ist. vielleicht ändert sich das ja aber auch irgendwann und die gesamte Stör kommt wieder in ihr natürliches Bett.

BeitragVerfasst: So 18. Okt 2009, 16:00
von Carp4Fun
Feine Sache das, danke für den Fußmarsch und die schönen Bilder! :daumenhoch:
Mal zum Vergleich dazu zwei Fotos aus dem Bereich vom letzten Oktober...

Bild

Bild