Eingeschleppte Krebse in der Deckmannschen Kuhle

Alles rund um Gewässerbiologie, dessen Gleichgewicht und Verschmutzung.

Beitragvon marcio25 » Mo 25. Aug 2008, 06:22

Hmm sollte man sich jetzt freuen das es dort Krebse gibt die man essen kann oder eher ärgern das es dort Krebse gibt die einen beim Aalangeln nerven?? 8)
Benutzeravatar
marcio25
Angelfreund
 
Beiträge: 790
Registriert: Do 26. Jul 2007, 07:09
Wohnort: Lägerdorf

Beitragvon dorschgreifer » Mo 25. Aug 2008, 12:11

Also mich nerven die, ich fange lieber Aale. :wink:
Gruß Rüdiger
2. Vorsitzender KSV-Steinburg und
2. Vorsitzender
AV Angler Nord e.V.
http://www.anglernord.de/
Benutzeravatar
dorschgreifer
Der mit den Aalen tanzt
 
Beiträge: 3683
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 04:42
Wohnort: Dägeling bei Itzehoe

Beitragvon marcio25 » Mo 25. Aug 2008, 12:32

Genau das ist auch meine devise nur die Frage wie das verhindern denn ich bin der Meinung das diese Krebsart auch zum Köder hinschwimmen kann.
Benutzeravatar
marcio25
Angelfreund
 
Beiträge: 790
Registriert: Do 26. Jul 2007, 07:09
Wohnort: Lägerdorf

Beitragvon dorschgreifer » Mo 25. Aug 2008, 12:58

marcio25 hat geschrieben:Genau das ist auch meine devise nur die Frage wie das verhindern denn ich bin der Meinung das diese Krebsart auch zum Köder hinschwimmen kann.


Ja, die können leider sogar sehr gut schwimmen. :(

Deshalb hält es mich dort ein wenig vom Aalangeln ab.
Gruß Rüdiger
2. Vorsitzender KSV-Steinburg und
2. Vorsitzender
AV Angler Nord e.V.
http://www.anglernord.de/
Benutzeravatar
dorschgreifer
Der mit den Aalen tanzt
 
Beiträge: 3683
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 04:42
Wohnort: Dägeling bei Itzehoe

Beitragvon marcio25 » Mo 25. Aug 2008, 14:29

Wahrscheinlich werden die Viecher die Angelstelle nur meiden wenn natürliche Feinde vor Ort sind, sprich Hecht oder Aal
Benutzeravatar
marcio25
Angelfreund
 
Beiträge: 790
Registriert: Do 26. Jul 2007, 07:09
Wohnort: Lägerdorf

Beitragvon Plattfisch » Do 28. Aug 2008, 22:47

Oder Barsche!
Aber trotzdem denke ich das die nur während der Häutung von Raubfischen verputzt werden!
Und selbst dann,haben die ja Schären wo jede doppelt so große Wollhandkrabbe vor Neid zerplatzt!

Zum schwimmen der Viehcher!
Gerade letzte Woche in Hanstholm von der Mole geangelt und schönes klares Wasser gehabt!
Und was sehe ich dort?
Die strinknormalen Krebse ,schwimmen bei ruhiger See von 3m Tiege bis zur Oberfläche!
Wozu benutze ich eigendlich

Auftriebskörper :alleskaese
Hätte ich den Meterhecht nicht zurückgesetzt,
hättest Du ihn nie gefangen!
Benutzeravatar
Plattfisch
Angelfreund
 
Beiträge: 573
Registriert: Do 24. Aug 2006, 20:00
Wohnort: Oldendorf

Beitragvon dorschgreifer » Fr 29. Aug 2008, 05:26

Plattfisch hat geschrieben:Die strinknormalen Krebse ,schwimmen bei ruhiger See von 3m Tiege bis zur Oberfläche!
Wozu benutze ich eigendlich

Auftriebskörper :alleskaese


Das habe ich doch schon immer gesagt. :wink: Reine Geldverschwendung, es lebe die Industrie... :lol:
Gruß Rüdiger
2. Vorsitzender KSV-Steinburg und
2. Vorsitzender
AV Angler Nord e.V.
http://www.anglernord.de/
Benutzeravatar
dorschgreifer
Der mit den Aalen tanzt
 
Beiträge: 3683
Registriert: Fr 21. Jul 2006, 04:42
Wohnort: Dägeling bei Itzehoe

Beitragvon marcio25 » Fr 29. Aug 2008, 05:36

Sind aber Hübsch anzusehen die Auftriebskörper :lol:

Nee mal im ernst die Viecher werden wohl eine ernstzunehmende Plage beim aalangeln werden bzw. beim Hechtangel.
Benutzeravatar
marcio25
Angelfreund
 
Beiträge: 790
Registriert: Do 26. Jul 2007, 07:09
Wohnort: Lägerdorf

Beitragvon Plattfisch » Fr 29. Aug 2008, 23:30

Das denke ich auch!
Was ich vorher geschrieben habe,dass mit den Auftriebskörpern!
Meistens hat man ja strömung und unruhiges Wasser in der Brandung,dann bringen Auftriebskörper schon was!

Aber im stillwasser ,wie zb Deckmann...!
Hätte ich den Meterhecht nicht zurückgesetzt,
hättest Du ihn nie gefangen!
Benutzeravatar
Plattfisch
Angelfreund
 
Beiträge: 573
Registriert: Do 24. Aug 2006, 20:00
Wohnort: Oldendorf

Beitragvon marcio25 » Mo 15. Sep 2008, 08:05

Bringen bestimmt auch ein bischen was aber wenn man in der Deckmann zum beispiel mit Köfi am Grund fischt kann man den auch mit der Einwegspritze ein bischen Luft unter die Haut spritzen klappt auch gut.
Benutzeravatar
marcio25
Angelfreund
 
Beiträge: 790
Registriert: Do 26. Jul 2007, 07:09
Wohnort: Lägerdorf

Vorherige

Zurück zu Biologie in und am Wasser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron